Projekte und Produkte

Abbrechen
  • Richtige Entscheidungen sind ein Ergebnis treffender, präziser Kenntnis der Lage und korrekter Einschätzung der Handlungsmöglichkeiten. Dies wiegt desto schwerer, je dringlicher die Situation ist auf die es zu reagieren gilt und je weniger eine zweite Chance zu erwarten ist.

    mehr Info
  • Methoden zur Ableitung von 3D-Umgebungsmodellen aus Sensordaten, wie sie am Fraunhofer IOSB entwickelt wurden, stellen den Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung zu einer Verfahrenskette dar, die mit minimaler Nutzerinteraktionen in sehr kurzer Zeit eine aktuelle, zweckdienliche Simulationsgeländedatenbasis generiert. Durch einen hohen Automatisierungsgrad soll neben dem Zeitvorteil insbesondere auch erreicht werden, dass auf jeder Führungsebene der Bedarf an Simulationsgelände gedeckt werden kann, ohne eigens auf Spezialisten zurückgreifen zu müssen.

    mehr Info
  • Moderne Erntemaschinen sind komplexe, vielfältig konfigurierbare Systeme. So kann man mit der Einstellung der Siebe, Dreschtrommeldrehzahl, Fahrgeschwindigkeit des Fahrzeugs, der Stärke des Gebläses und vielem anderen unzählige Einzelparameter einstellen. Das BMBF-Projekt AGATA untersucht, wie hier eine optimale Konfiguration gefunden werden kann, um die Maschinen so effizient wie möglich für jedes Feld zu gestalten.

    mehr Info
  • Landwirtschaftsroboter
    © indigo(c)2014

    Applikationsmodule für die automatisierte Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Sonderkulturen

    Im BMBF-Projekt AgriApps (Applikationsmodule für die automatisierte Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Sonderkulturen) wird ein modulares Konzept zur Automatisierung landwirtschaftlicher Aufgaben erforscht. Ein autonomer Roboter kann mit verschiedenen „Apps“ ausgestattet werden, die unterschiedliche Aufgaben erledigen. Dadurch kann eine hohe Auslastung des Roboters über unterschiedliche Jahreszeiten hinweg und somit ein wirtschaftlicher Betrieb erreicht werden.

    mehr Info
  • Die »Algorithmen-Toolbox für Autonome Mobile Roboter« des Fraunhofer IOSB erlaubt es, ohne großen Anpassungsaufwand eine Vielzahl unterschiedlicher mobiler Plattformen mit den für ihren jeweiligen Einsatzzweck relevanten Autonomiefähigkeiten auszustatten.

    mehr Info
  • Für die frühzeitige Erkennung von gesundheitsbedrohenden Kontaminationen im Trinkwasser wird daher ein onlinefähiges breitbandiges Testverfahren für die Trinkwasserkonformität benötigt, das sehr schnell und zuverlässig reagiert, robust gegenüber Fehlalarmen ist, von Personen ohne wissenschaftliche Qualifikation bedient werden kann und dessen Anschaffungs- und Instandhaltungskosten wirtschaftlich vertretbar sind. Gegenwärtig stehen solche onlinefähigen und breitbandigen Sensorsysteme nicht kommerziell zur Verfügung.

    mehr Info