Standort Oberkochen

Außenstelle der Abteilung Lasertechnologie

Auf der Schwäbischen Alb – in unmittelbarer Nachbarschaft zu einschlägigen Industriepartnern und nahe der Hochschule Aalen, die einen ihrer Schwerpunkte im Bereich Optical Engineering/Photonik hat – entsteht der jüngste Standort des Fraunhofer IOSB: In Oberkochen soll mit großzügiger Unterstützung der Stadt eine Außenstelle der Abteilung Lasertechnologie (LAS) aufgebaut werden.

Eine neue Forschungsgruppe zu aktiven Laserfasern im Wellenlängenbereich größer 1,6 µm wird hier geeignete Faser-Preformen sowie angepasste Faserziehprozesse erforschen und entwickeln. Damit schließt das Fraunhofer IOSB eine Lücke in der Wertschöpfungskette bezüglich Infrarot-Lasern und kann Deutschland in Zukunft zu technologischer Souveränität bei Lasern in diesem für optronische Anwendungen wichtigen Wellenlängenbereich verhelfen.

Auf Vermittlung der Stadt hin wird die neue Außenstelle ihre Bleibe in einem bis 2024 neu zu bauenden Forschungs- und Entwicklungscampus der Firma HENSOLDT Optronics finden. Das hat den großen Vorteil, dass bauliche Voraussetzungen für die geplante Forschungsroadmap – insbesondere ein Turmschacht über mehrere Stockwerke für die Faserziehanlage – wie gewünscht umsetzbar sind.

 

Fraunhofer IOSB
c/o HENSOLDT Optronics GmbH
Carl-Zeiss-Str. 22
73447 Oberkochen, GERMANY