Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Die frei erweiterbare, als Open-Source-Projekt angelegte Simulationsplattform hat zum Ziel, alle wesentlichen Bereiche für Automotive-Anwendungen abzudecken.
© Fraunhofer IOSB

Simulationsplattform OCTANE

Die frei erweiterbare, als Open-Source-Projekt angelegte Simulationsplattform hat zum Ziel, alle wesentlichen Bereiche für Automotive-Anwendungen abzudecken.

mehr Info

Intelligente Mensch-Technik-Kommunikation im gemischten Verkehr

Im Projekt INITIATIVE wird eine KI-gestützte Kommunikation zwischen automatisierten Fahrzeugen und anderen Verkehrsteilnehmern zur Unterstützung gemischter Verkehrsszenarien entwickelt.

mehr Info
Autonomer Bagger lädt Erde auf Anhänger von autonomem Traktur / Humanoider Roboter sortiert Anlagenteile
© Fraunhofer IOSB

ROBDEKON präsentiert Entwicklungsstand

Welche Fortschritte Roboter bei Dekontaminationsaufgaben machen, zeigt das Kompetenzzentrum ROBDEKON unter Federführung des Fraunhofer IOSB.

mehr Info

Raum für Innovationen in der Produktionstechnik

Kooperationsmodelle vom Entwicklungsprojekt bis zum Embedded Scientist sind möglich: Sichern Sie sich jetzt einen Platz in der gerade fertig gebauten Karlsruher Forschungsfabrik für KI-integrierte Produktion!

mehr Info

beAWARE als Katastrophenhilfe

Unsere Software beAWARE unterstützt Ersthelfer und Behörden bei Umweltkatastrophen. Heterogene Daten wie Umweltdaten, Eilmeldungen und Notrufe werden auf einer Informationsplattform gebündelt und unterstützen das Krisenmanagement bei zeitkritischen Entscheidungen.

mehr Info
Masten einer Stromleitung. Hochspannungsmasten für elektrischen Strom.

Lernlabor Cybersicherheit

Machen Sie Ihr Unternehmen sicher. Mit unseren attraktiven Angeboten des Fraunhofer IOSB-AST für die Energie- und Wasserwirtschaft.

mehr Info
© Mercedes-Benz AG
Beispiel für flexible, digitalisierte Produktion bei Mercedes-Benz: In Sindelfingen werden verschiedene Pkw-Typen vollflexibel auf der gleichen Linie produziert. In den TecLines wird das klassische Fließband durch Fahrerlose Transportsysteme abgelöst.

Leitprojekt SWAP

Die Fraunhofer-Institute IOF, IFF, IAIS, ILT, IML, IPM, IPA, IWS, IWU und IOSB erarbeiten in diesem Leitprojekt neue technologische Konzepte für die modulare und selbstorganisierte Produktion der Zukunft. Dabei sollen hierarchische Schwärme (teil-)autonom zusammenarbeiten.

mehr Info

Ihre Karriere bei uns

Attraktive Forschungsprojekte und Industrienähe, großer Freiraum für die Entfaltung Ihrer Kreativität und familienfreundliche Bedingungen: Am Fraunhofer IOSB finden Sie all das - und noch mehr.

mehr Info

Herzlich willkommen beim Fraunhofer IOSB!

Neuartige Sichtsysteme einschließlich der erforderlichen Laserlichtquellen entwickeln. Sensoren optimal einsetzen und vernetzen. Die entstehenden Datenströme verarbeiten und auswerten. Auf dieser Basis Menschen effizient unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen, Prozesse optimieren und autonome Systeme intelligent steuern: Diese komplette Prozess- und Verwertungskette ist unsere Domäne. In ihr verbinden sich die drei namensgebenden Kernkompetenzen Optronik, Bildauswertung und Systemtechnik zum optimalen Nutzen für vielfältige Anwendungen.

Aktuelles aus dem Fraunhofer IOSB

 

Karlsruhe / 1.9.2021

Aktivitätserkennung im Fahrzeuginnenraum

Ist der Autofahrer müde oder schläft er gar? Kameras im Innenraum überprüfen dies bereits. Wichtig und vom Gesetzgeber vorgeschrieben werden Innenraumkameras insbesondere beim automatisierten Fahren. Ein neues System des Fraunhofer IOSB leitet aus den Bilddaten erstmals Aussagen zu den Aktivitäten des Fahrers ab und analysiert, wie schnell dieser die Steuerung übernehmen könnte.

 

Lemgo / 20.8.2021

Neue Studie zur Digitalisierung der Städte

Die Digitale Transformation soll Kommunen dabei helfen, ihre Ziele zu realisieren, nämlich Nachhaltigkeit mit Wirtschaftswachstum zu verbinden und das Stadtleben attraktiv, stressfrei und transparent zu gestalten. Den Stand der Dinge, Erfolgsfaktoren und Handlungsempfehlungen beleuchtet eine kostenlos downloadbare Studie des Fraunhofer IOSB-INA mit Deloitte Deutschland.

 

Nachruf / 17.8.2021

Trauer um Prof. Dr. rer. nat. Hartwig Steusloff

Das Fraunhofer IOSB trauert um Prof. Dr. rer. nat. Hartwig Steusloff (*15.7.1937, † 21.7.2021), der von 1984 bis 2004 das Fraunhofer IITB leitete, ein Vorläuferinstitut des heutigen Fraunhofer IOSB. Sein Lebensthema war die IT in der industriellen Automatisierung, der er entscheidende und vielbeachtete Impulse beisteuerte; ein besonderes Augenmerk galt der Rolle des Menschen im Gesamtsystem.

 

Themenbroschüre

visIT Sensordaten und Smart City

Bei einer Smart City geht es um weit mehr als die Digitalisierung der Verwaltung oder um digitale Bürgerdienste. Es geht um die Fähigkeit, in einer Stadt oder Region »informierte Entscheidungen« treffen zu können aufgrund von dauerhaft verfügbaren, verlässlichen Informationen. Eine auf Sensordaten basierende Infrastruktur ermöglicht, dass von möglichst vielen Teilnehmern ein Ökosystem von Geschäftsideen und Software-Anwendungen entwickelt werden kann.

Hier finden Sie uns

Unsere Medienkanäle


Fraunhofer IOSB

Institutsteil für angewandte
Systemtechnik IOSB-AST

Institutsteil für industrielle
Automation IOSB-INA

Medienecho (Auswahl)


Mit einer Live-Demonstration in der Ostsee erfolgreich abgeschlossen wurde OCEAN2020, ein europäisches Großprojekt zur Vernetzung maritimer Einheiten. Es berichtet der Behördenspiegel. (1.9.)

Die MDR-Jubiläumssendung 25 Jahre »Einfach genial« gab ausführlich Einblick die Entwicklung eines Unterwasserroboters zur Rettung Ertrinkender am Fraunhofer IOSB-AST. Beitrag auf Youtube (31.8.)

Wie selbstfahrende Autos mit Fußgängern kommunizieren können, ist das Thema des Projekts INITIATIVE. Mehr Infos hat Automobil Industrie. (30.7.)

In die vom Fraunhofer IOSB-INA mitbetriebene SmartFactory OWL zieht eine Realproduktion nachhaltiger Kunststoffbecher ein - es berichtet die K-Zeitung. (14.6.)