Presse und Aktuelles

Mit unseren Pressemitteilungen informieren wir Sie über aktuelle Themen rund um das Fraunhofer IOSB. Bitte geben Sie als Bildquelle bei Verwendung das Fraunhofer IOSB an, soweit nicht anders angegeben. Wir freuen uns über eine Berichterstattung und vermitteln gerne auch passende Interviewpartner. Nehmen Sie hierzu einfach Kontakt zu uns auf.  

Pressemitteilungen

 

Pressemitteilung / 1.12.2020

Kulturerbe vor Extremklimaereignissen schützen

Noch immer fehlen verlässliche Daten und wissenschaftliche Untersuchungen, wie und vor allem welche zukünftigen Extremwetterereignisse sich auf unser Kulturerbe in den verschiedenen Regionen Deutschlands auswirken und mit welchen Maßnahmen wir unser Kulturerbe schützen können. Dies werden Forschende in den nächsten drei Jahren in dem vom BMBF geförderten Projekt »KERES« erstmals für Deutschland untersuchen

 

Karlsruhe / 20.10.2020

Vorgehensmodell zu ML in der Produktion

Der Einsatz von maschinellem Lernen (ML) in der industriellen Fertigung birgt große Potenziale für die Optimierung von Verfahren und Prozessen. Ein von Fraunhofer-Forschenden entwickeltes Vorgehensmodell hilft, die typischen Herausforderungen zu meistern und ML-Verfahren besser handhabbar zu machen.

Alle Presseinformationen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Fraunhofer IOSB seit 2018.

Melden Sie sich zu unserem Presseverteiler an!

Wenn Sie künftige Pressemitteilungen von uns gern direkt zugemailt bekommen möchten, geben Sie uns bitte kurz per E-Mail Bescheid!

Weitere Publikationen

Themenbroschüre visIT

In unserer Themenbroschüre visIT informieren wir Sie in konzentrierter Form über aktuelle Schwerpunktthemen unserer Forschung. Hier finden Sie alle Ausgaben in digitaler Form.

 

Jahresbericht 2019-2020

Der Jahresbericht 2019/2020 ist erschienen und gibt - in englischer Sprache - einen umfassenden Einblick in Aktivitäten und Abteilungen des Fraunhofer IOSB. Sie können den Bericht herunterladen oder ein gedrucktes Exemplar bestellen.

Folgen Sie uns!

Das könnte Sie auch interessieren