Fernerkundung und Zustandsüberwachung aus der Distanz

Ob Wachstum und Reifung von Ackerpflanzen überwacht werden sollen, Vibrationen sich drehender Windräder gemessen oder der Zustand von Pipelines oder Staudämmen ermittelt: Distante optische Messverfahren erlauben es heute, viele Zielgrößen zu ermitteln, ohne dass in situ Messungen vorgenommen oder Sensoren installiert werden müssten. Die Datengrundlage liefern Satellitenbilder, Sensoren in Flugzeugen bzw. Drohnen oder auch spezielle bodengestützte Messapparaturen. Ob die konkrete Anwendung in der Landwirtschaft oder im Bereich des Monitoring von Infrastrukturen liegt: Wir bringen die passenden Kompetenzen und Erfahrungen mit. Unsere Spezialität sind die Auswerte- und Analyseverfahren, um aus den Rohdaten die gewünschten Einsichten zu gewinnen.

 

Distante Inspektion und Monitoring in der Anwendung

 

Digitalisierung als Chance für die Landwirtschaft

Durch unsere Kompetenzen in der Sensorik und Fernerkundung, Robotik sowie Datenmanagement und -auswertung ermöglichen wir Landwirten höhere Produktivität.

 

Distante Vibrationsmessung

Messung von Schwingungen an Windenergieanlagen mitten im Betrieb, ohne verbaute Sensoren - aus einer Entfernung von 200-300m mit hoher räumlicher Auflösung.

 

Hyperspektrale Pipeline-Überwachung aus der Luft (HYPOD)