Prof. Dr. rer. nat. habil. Marc Eichhorn

Direktor des Fraunhofer IOSB Ettlingen, Bereichsleiter Verteidigung

Prof. Dr. rer. nat. habil. Marc Eichhorn leitet den Standort Ettlingen des Fraunhofer IOSB und koordiniert standortübergreifend die wissenschaftlichen Aktivitäten des Instituts im Bereich Verteidigungsforschung.

Er ist in Personalunion Inhaber des Lehrstuhls für Optronik am Institut für theoretische Elektrotechnik und Systemoptimierung (ITE) der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

Das Fraunhofer IOSB und der Lehrstuhl arbeiten inhaltlich eng zusammen. Damit lassen sich Synergieeffekte, die in der eher grundlagenorientierten Herangehensweise am Lehrstuhl und der anwendungsorientierten Ausrichtung des Fraunhofer IOSB liegen, optimal erschließen.

Daneben fördert eine enge Kooperation die Gewinnung erstklassiger Nachwuchswissenschaftler für das Fraunhofer IOSB.

Die Schwerpunkte in Forschung, Lehre und Innovation am Lehrstuhl für Optronik umfassen den Themenbereich der photonischen Materialien und Komponenten, der Laserquellen und Lasersysteme sowie der Lasermesstechnik im nahen, mittleren und fernen Infrarot mit den jeweiligen spezifischen Anforderungen in der Optronik.

Akademischer und beruflicher Werdegang

Seit Juni 2020 Leiter des neu geschaffenen Bereichs Verteidigung am Fraunhofer IOSB
Seit April 2018
  • Leiter des Bereichs Photonik und optronische Systeme und des Standorts Ettlingen des Fraunhofer IOSB
  • Professor für Optronik an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
 2013-2018 Leiter der Division III »Laser und elektromagnetische Technologien« des deutsch-französischen Forschungsinstituts Saint-Louis (ISL) in Saint-Louis, Frankreich
 2010-2013 Aufbau und Leitung der Forschungsgruppe »Directed Photonics and Quantum Electronics« (DPE) am ISL
2009 Habilitation im Fach Experimentalphysik am Department Physik der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften der Universität Hamburg
2005-2009 Wissenschaftlicher Angestellter am ISL auf dem Gebiet der Laserquellenforschung
2005 Promotion zum Dr. rer. nat. (summa cum laude) an der Fakultät für Mathematik und Physik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br., in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für angewandte Festkörperphysik IAF in Freiburg und dem ISL in Saint-Louis, Frankreich
2003 Dipl.-Phys. (mit Auszeichnung)
1999-2003 Studium der Physik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)
  • Member of the Optical Society (OSA), USA