Projekte und Produkte der Abteilung ILT

Abbrechen
  • © Fraunhofer IOSB

    Das »Kompetenzzentrum für KI-Engineering CC-KING« bietet Unternehmen konkrete Unterstützung beim Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) und des maschinellen Lernens (ML) an. Es erforscht die Grundlagen und entwickelt Werkzeuge für eine niedrigschwellige Implementierung von KI und ML in der betrieblichen Praxis.

    mehr Info
  • SWAP – Heterogene, auslastungsoptimierte Roboterteams und Produktionsarchitekturen

    Hierarchische Schwärme, die (teil-)autonom zusammenarbeiten: Im Leitprojekt SWAP erarbeiten zehn Fraunhofer-Institute neue technologische Konzepte für die modulare und selbstorganisierte Produktion der Zukunft

    Im Fraunhofer-Leitprojekt SWAP erarbeiten zehn Fraunhofer-Institute technologische Konzepte für die modulare und selbstorganisierte Produktion der Zukunft, die nicht mehr zentral, sondern dezentral gesteuert wird - bis hin zu hierarchischen Schwärmen, deren Teilnehmer kollaborativ und (teil-)autonom zusammenarbeiten.

    mehr Info
  • Im Fraunhofer-Leitprojekt ML4P bündeln mehrere Fraunhofer-Institute ihre Anwendungserfahrung und Kompetenzen im maschinellen Lernen, um Lösungen für die Industrie zu erarbeiten. Ziel ist es, ein toolgestütztes Vorgehensmodell zu entwickeln, das den Weg zu flexiblen, schnell lernenden Maschinen und Anlagen ebnet.

    mehr Info
  • Waste4Future: Aus Abfall werden grüne Moleküle für die Chemie

    Fraunhofer-Leitprojekt entwickelt ganzheitlichen Ansatz für Kunststoff-Recycling

    Kohlenstoff im Kreislauf führen, und somit Plastikmüll und Emissionen vermeiden: Das ist das Ziel im Projekt »Waste4Future«. Mehrere Fraunhofer-Institute und -Einrichtungen IMWS, IZFP, IWKS, IOSB, FHR, LBF und IVV bündeln darin ihre Kompetenzen, um ein entropiebasiertes Bewertungsmodell für kohlenstoffhaltige Abfallströme und neue Technologien für Sensorierung, Sortierung sowie das werkstoffliche und chemische Recycling zu entwickeln.

    mehr Info
  • KERES– Schutz von Kulturgütern

    Kulturgüter vor Extremklimaereignissen schützen und Resilienz erhöhen

    Simulation eines historischen Gebäudes an einer Küste in Zeiten des Klimawandels
    © Fraunhofer IBP

    Simulation eines historischen Gebäudes in Zeiten des Klimawandels

    Das Projekt KERES soll einen Beitrag leisten, Antworten auf folgende Fragen zu finden: Welche Sicherheitsrisiken entstehen durch Extremwetterereignisse, die sowohl an Häufigkeit wie auch in ihrem Ausmaß zunehmen? Und: Welche Anpassungsstrategien müssen für Deutschland entwickelt werden?

    mehr Info
  • AutoInspect: Inspektion komplexer Objekte – multisensoriell, modular, durchgängig digitalisiert

    Technische Infrastruktur und Digitaler Zwilling für Qualitätsprüfung und umfassende Auswertung

    © Fraunhofer IOSB

    »AutoInspect« ist ein System für die durchgängige Objektbeurteilung (in Echtzeit) durch multimodale Inspektion entlang des Produktionszyklus. Möglich ist sowohl eine direkte Reaktion auf die Ergebnisse als auch deren Langzeitbetrachtung. Das System wird durch einen digitalen Qualitätszwilling mit offenen I4.0-Standards unterstützt.

    mehr Info