Sortierung von Schüttgütern und Recycling

Lebensmittelqualität durch Sortiersysteme

FlexSort

Traubensortierung

Sortiersysteme für Schüttgüter und Recycling

Bei der Sortierung von Schüttgütern geht es um die Erkennung von Fremdkörpern und Sortierung für Fördergüter in schüttbarer Form bei der industriellen Verarbeitung. Hier unterscheidet man in Food und Nonfood.

Aufgabenstellung

Schüttgüter sind Fördergüter in schüttbarer Form, die bei der industriellen Verarbeitung möglichst in reiner Form vorliegen müssen. Dazu werden für die einzelnen Güter unterschiedliche Sortierkriterien angewendet. Beispiele derartiger Prüfaufgaben sind die Sortierung von Kunststoffgranulaten, die Erkennung von Fremdkörpern in Tabakrippenstengeln, Tee, Kräutern sowie Trockengemüse und die Sortierung von Mineralien (z.B. Kalzit, Diamanten etc.) oder von Altglasscherben.

Lösung

Das Schüttgut fliegt mit einer Geschwindigkeit von etwa 3 m/s von einem Förderband und wird dabei von einer farbtüchtigen Zeilenkamera aufgenommen. Hinter der Kamerasichtlinie werden die unerwünschten Objekte von einzeln angesteuerten Düsen noch im Fluge aus dem Materialstrom ausgeblasen. Die Firmen Hauni AG, ROEBER Institut und Binder+Co AG sind unsere Partner bei der industriellen Umsetzung. Seit Mai 2005 werden Fremdkörper in Tees und Kräutern automatisch bei Salus Haus erkannt und ausgeblasen.

Eine Animation zur Schüttgutsortierung finden Sie hier:

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Sichtprüfsystem für Schüttgüter des Fraunhofer IOSB

Kennzeichen des Systems

  • farbtüchtige Zeilenkamera
  • Beleuchtung durch Leuchstoffröhren oder LED
  • Bildauswerterechner unter Windows bzw. Windows Embedded mit speziellen Bildauswertungskarten
  • Durchsatz: 80 Mio Pixel/s
  • je nach Produkt ist automatisches Einlernen möglich
  • Durchsatz am Beispiel Tabakrippenstängel 2,5 t/h

Unsere Projekte und Produkte im Bereich der Schüttgutsortierung

 

Recycling

Recycling ist die größte Rohstoffquelle der Welt - am Fraunhofer IOSB werden die hierzu notwendigen Lösungen bereits seit Jahren in der Abteilung »Sichtprüfsysteme« erforscht und umgesetzt.

 

 

BauCycle

Das Fraunhofer-Projekt »MAVO BauCycle« nimmt Recycling von feinkörnigem Bauschutt vor.

 

 

Schüttgutsortierer »to go«

»TableSort« ist ein Schüttgutsortierer »to go«.

 

Echtzeitfähiges Multiobject-Tracking

Die Bildfolgenauswertung und das Multiobject-Tracking dient zur präzisen Ausschleusung und Materialcharakterisierung bei der Schüttgutsortierung.

 

Lebensmittelqualität durch Sortiersysteme

Sortiersysteme dienen der Kontrolle und Qualitätssicherung von Lebensmitteln.  

 

 

Traubensortierung

Das Thema des Projektes »Traubensortierung Grapesort« ist die optische Sortierung von Traubenbeeren nach Qualität, die eine verbesserte Erkennung unerwünschter Partikel gewährleistet.

 

 

Inside Schüttgut

Mithilfe eines simulationsgestützten Trackingverfahrens wird im Rahmen des Projektes »Inside Schüttgut« die optische Schüttgutsortierung verbessert.

 

 

FlexSort

Bei »FlexSort« geht es um die optische Sortierung von Mineralien.

 

blackValue

»blackValue« ist ein strategisch-, wirtschaftsorientiertes Forschungsprojekt mehrerer Fraunhofer-Institute.

 

 

Erkennungsverfahren auf Grundlage von Optical Computing

Das Erkennungsverfahren auf Grundlage von Optical Computing dient dem Recycling von Baustoffen.