FA³ST – Werkzeuge für Digitale Zwillinge basierend auf Industrie 4.0-Standards (Verwaltungsschale)

Beschreibung des Produkts

»FA³ST« stellt eine im Aufbau befindliche Sammlung von Werkzeugen rund um die Modellierung, Erstellung und Nutzung von Digitalen Zwillingen auf Basis der Verwaltungsschale dar.

Die Verwaltungsschale (VWS, engl. Asset Administration Shell, AAS) beschreibt eine Spezifikation zur Modellierung und Repräsentation von Komponenten (engl. Assets) in der digitalen Welt. Ziel ist die Erstellung standardisierter Digitaler Zwillinge. Durch die Standardisierung und der dadurch definierten Schnittstellen wird die Interoperabilität zwischen Verwaltungsschalen-basierten Digitalen Zwillingen sichergestellt.

Die in FA³ST enthaltenen Werkzeuge erlauben die Nutzung dieses Standards. Beispielsweise erlaubt der FA³ST-Service eine Bereitstellung von Verwaltungsschalen im Netzwerk sowie eine Interaktion mit Nutzerinnen und Nutzern, Software-Anwendungen oder Maschinen über eine Vielzahl von Schnittstellen.

Funktionen

  • Offenheit
  • Erweiterbarkeit
  • Implementierung des AAS-Standards

Anwendungsfelder

  • Erstellung und Management von digitalen Zwillingen von Produkten und Produktionsanlagen für die Industrie 4.0

Abteilung ILT des Fraunhofer IOSB

Sie wollen mehr über unsere Produkte im Bereich Informationsmanagement und Leittechnik (ILT) erfahren? Dann besuchen Sie die Seite unserer Abteilung ILT und informieren Sie sich.

 

FA³ST-Service auf GitHub

Der Fraunhofer FA³ST-Service implementiert die Asset Administration Shell (AAS)-Spezifikation der Plattform Industrie 4.0 und baut einen einfach zu bedienenden Webdienst auf, der auf einer benutzerdefinierten AAS-Modellinstanz basiert. Besuchen Sie die Webseite, um anhand einer beispielhaften Anleitung zu erfahren, wie Sie eine lokale Kopie einrichten können.