Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

BAU 2019

BAU 2019

Besuchen Sie uns vom 14. - 19. Januar auf der BAU 2019, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München. In Halle C2, Stand 528 präsentiert das Fraunhofer IOSB mit drei weiteren Instituten ein Recyclingkonzept zur Rückgewinnung von Sand und Kies für den Hochbau.

 

Lebensräume der Zukunft: digital – nachhaltig – smart

Digitalisierung, Klimawandel, Ressourcenverknappung und Wohnraummangel – diese Trends verlangen von Gesellschaft, Wirtschaft und Forschung gleichermaßen eine Transformation der Gepflogenheiten. Auch die Bauindustrie ist gefordert, innovative und nachhaltige Lösungen zu entwickeln, um den stetig wachsenden Ansprüchen an Gebäuden gerecht zu werden. Dabei wird es zunehmend wichtiger, branchenübergreifend zu denken und vernetzt zu agieren.

Auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme präsentieren Mitgliedsinstitute der Fraunhofer-Allianz BAU interdisziplinäre Lösungen und Systeme, um die »Lebensräume der Zukunft« aktiv mitzugestalten – digital, nachhaltig und smart.
 

Unser Beitrag

Das Fraunhofer IOSB präsentiert auf der BAU 2019 mit drei Partnerinstituten auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand die Projektergebnisse von »BauCycle«. In diesem Fraunhofer-Verbundprojekt wurde ein Recyclingkonzept entwickelt, um Sand und Kies dem Stoffkreislauf zurück zu führen und zum Beispiel für den Hochbau wieder nutzbar zu machen. In diesem Zusammenhang ist dort unser Exponat »TableSort« zu sehen, der Anlage zur Sortierung von Schüttgut.
 
Am Projekt BauCycle haben im Zeitraum von 2016 bis Ende 2018 folgende Fraunhofer-Institute mitgewirkt:
 
  • Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
  • Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
  • Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
  • Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

 

Veranstaltungsort

Messe München, siehe Anfahrtbeschreibung.
 

Weitere Informationen