Chronik des Regelungstechnischen Kolloquiums

Das Regelungstechnische Kolloquium in Boppard hat sich im Verlauf seiner langjährigen Geschichte zu einer Institution des Fachgebiets Regelungs- und Automatisierungstechnik entwickelt, deren ungebrochene Akzeptanz und Attraktivität sich in der nahezu vollzähligen Teilnahme der entsprechenden Hochschul- und Forschungsinstitute sowie zahlreicher Industrievertreter niederschlägt. Aufgrund der spezifischen familiären Atmosphäre des Kolloquiums bietet es der deutschsprachigen regelungs- und automatisierungstechnischen Fachwelt jährlich ein einzigartiges Forum, auf dem die beteiligten Forschungseinrichtungen im festgelegten Turnus ohne die sonst bei wissenschaftlichen Tagungen und Kongressen übliche thematische Einengung über ihre aktuellen Forschungsarbeiten berichten und diese zur Diskussion stellen können. Damit bietet das Kolloquium nicht nur einen Überblick über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Regelungs- und Automatisierungstechnik, sondern ermöglicht darüber hinaus auch die Diskussion neuer Herausforderungen für unser Fachgebiet.

So wurde in den zurückliegenden Jahren u. a. über die Rolle und das Selbstverständnis der Regelungs- und Automatisierungstechnik im Informationszeitalter, die Erschließung neuer Methoden und Anwendungsgebiete sowie die grundsätzlichen Perspektiven unseres Fachgebietes insbesondere im Verhältnis zur Informatik ausführlich und leidenschaftlich diskutiert.

 

Vorgeschichte

Als Vorläufer des Kolloquiums in Boppard wurden die folgenden Regelungstechnischen Kolloquien durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) nach Abschluss des DFG-Schwerpunktprogramms "Regelungstechnik" gefördert. Ebenfalls aufgeführt sind die wissenschaftlichen Leiter der Kolloquien.

  1. (1967) Bad Kreuznach (Prof. Dr.-Ing. R. Quack, Universität Stuttgart)
  2. (1968) Bad Kreuznach (Prof. Dr.-Ing. R. Quack, Universität Stuttgart)
  3. (1969) Bad Kreuznach (Prof. Dr.-Ing. M. Thoma, Universität Hannover)
  4. (1970) Bad Kreuznach (Prof. Dr.-Ing. F. Mesch, Universität Karlsruhe)
  5. (1971) Goslar (Prof. Dr.-Ing. W. Leonhardt, Technische Universität Braunschweig)
  6. (1972) Bad Salzuflen (Prof. Dr.phil.nat. H. Schlitt, Universität Erlangen-Nürnberg)
  7. (1973) Bad Boll (Prof. Dr.-Ing. E.D. Gilles, Universität Stuttgart)
 

Organisatorische Leitung

Seit 1974 wird das Regelungstechnische Kolloquium in Boppard vom Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB (bis 2010 Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung IITB Karlsruhe (Leiter Prof. Dr.-Ing. M. Syrbe, seit 1984 Prof. Dr.-Ing. H. U. Steusloff, seit 2004 Prof. Dr.-Ing. habil. J. Beyerer) veranstaltet und organisiert. Eine Förderung durch die DFG erfolgte bis 1977. Die Organisation lag seit 1974 bei den IITB-Mitarbeitern Dr.-Ing. E. Kunze, seit 1980 bei Dr.-Ing. H.-B. Kuntze und seit 2010 bei dem IOSB-Mitarbeiter Prof. Dr.-Ing. M. Heizmann. Seit 2018 wird das Kolloquium von Dr.-Ing. Janko Petereit organisiert.

Wissenschaftliche Leitung

Im Gegensatz zur organisatorischen Leitung gibt es, wie nachfolgend aufgeführt, einen jährlichen Wechsel bei der wissenschaftlichen Leitung des Kolloquiums:

Jahr Wissenschaftlicher Leiter Institution Programm
8.
1974
Prof. Dr.rer.nat. O. Föllinger Universität Karlsruhe  
9.
1975
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. W. Oppelt Technische Hochschule Darmstadt  
10.
1976
Prof. Dr.-Ing. G. Schmidt Technische Universität München  
11.
1977
Prof. Dr.-Ing. K.H. Fasol Ruhr-Universität Bochum  
12.
1978
Prof. Dr.-Ing. D. Franke Bundeswehr-Hochschule Hamburg  
13.
1979
Prof. Dr.-Ing. I. Hartmann Technische Universität Berlin  
14.
1980
Prof. Dr.-Ing. H. Kiendl Universität Dortmund  
15.
1981
Prof. Dr.-Ing. J. Ackermann DFVLR Oberpfaffenhofen  
16.
1982
Prof. Dr.-Ing. H. Schwarz Universität GH Duisburg  
17.
1983
Prof. Dr.phil.nat. G. Schneider Technische Universität Graz  
18.
1984
Prof. Dr.-Ing. G. Ludyk Universität Bremen  
19.
1985
Prof. Dr.-Ing. P.M. Frank Universität GH Duisburg  
20.
1986
Prof. Dr.rer.nat. P.C. Müller Universität GH Wuppertal  
21.
1987
Prof. Dr.-Ing. R. Lunderstädt Universität der Bundeswehr Hamburg  
22.
1988
Prof. Dr.-Ing. H. Rake RWTH Aachen  
23.
1989
Prof. Dr.rer.nat. Dipl.-Ing. H. Tolle Technische Hochschule Darmstadt  
24.
1990
Prof. Dr.-Ing. V. Krebs Technische Universität Clausthal  
25.
1991
Prof. Dr.rer.nat. H.U. Steusloff Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung FhG IITB  
26.
1992
Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. R. Isermann Technische Hochschule Darmstadt  
27.
1993
Prof. Dr.-Ing. R. Lauber Universität Stuttgart  
28.
1994
Prof. Dr.-Ing.habil. P. Neumann Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg  
29.
1995
Prof. Dr.-Ing. J. Lunze Technische Universität Hamburg-Harburg  
30.
1996
Prof. Dr.-Ing.habil. L. Litz Universität Kaiserslautern  
31.
1997
Prof. Dr.-Ing.habil. G. Bretthauer Technische Universität Bergakademie Freiberg  
32.
1998
Prof. Dr.-Ing. H. Hoyer Fern Universität Gesamthochschule Hagen  
33.
1999
Prof. Dr.-Ing. E. Schnieder Technische Universität Braunschweig  
34.
2000
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing.E.h. G. Schmidt Technische Universität München Programm mit Kurzfassungen
35.
2001
Prof. Dr.techn. K. Janschek Technische Universität Dresden Programm mit Kurzfassungen
36.
2002
Prof. Dr.-Ing. Dr.h.c. M. Zeitz Universität Stuttgart Programm mit Kurzfassungen
37.
2003
Prof. Dr.-Ing. U. Epple RWTH Aachen Programm mit Kurzfassungen
38.
2004
Prof. Dr.-Ing. U. Konigorski TU Clausthal Programm mit Kurzfassungen
39.
2005
Prof. Dr.-Ing. J. Adamy TU Darmstadt Programm mit Kurzfassungen
40.
2006
o. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. K. Schlacher Johannes Kepler Universität Programm mit Kurzfassungen
41.
2007
Prof. Dr.-Ing. B. Tibken Bergische Universität Wuppertal Programm mit Kurzfassungen
42.
2008
Prof. Dr.-Ing. O. Sawodny Universität Stuttgart Programm mit Kurzfassungen
43.
2009
Prof. Dr.-Ing. B. Lohmann TU München Programm mit Kurzfassungen
44.
2010
Prof. Dr.-Ing. A. Trächtler Universität Paderborn Programm mit Kurzfassungen
45.
2011
Univ.-Prof. Dr.techn. A. Kugi TU Wien Programm mit Kurzfassungen
46.
2012
Prof. Dr. U. Jumar ifak - Institut für Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg Programm mit Kurzfassungen
47.
2013
Univ.-Prof. Dr.-Ing. A. Kroll Universität Kassel Programm mit Kurzfassungen
48.
2014
Prof. Dr. C. Ament TU Ilmenau Programm mit Kurzfassungen
49.
2015
Prof. Dr. A. Fay Universität der Bundeswehr Hamburg Programm mit Kurzfassungen
50.
2016
Prof. Dr. D. Abel RWTH Aachen Programm mit Kurzfassungen
51.
2017
Prof. Dr. J. Raisch TU Berlin Programm mit Kurzfassungen
52.
2018
Prof. Dr.-Ing. G. Frey Universität des Saarlandes Programm mit Kurzfassungen
53.
2019
Prof. Dr.-Ing. J. Reger TU Ilmenau Programm mit Kurzfassungen
54.
2020
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. M. Horn TU Graz Programm mit Kurzfassungen
55.
2021
Prof. Dr. V. Hagenmeyer Karlsruher Institut für Technologie