Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

PERFORMANCE - Kooperative Systemplattform für Videoupload, Bewertung, teilautomatisierte Analyse und Archivierung

Kooperative Systemplattform für Videoupload, Bewertung, teilautomatisierte Analyse und Archivierung (PERFORMANCE)

Partner

  • Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB), Karlsruhe (Koordinator)
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
  • Universität Kassel
  • Hochschule Fresenius für Management, Wirtschaft und Medien GmbH, Berlin
  • digivod GmbH, Meerbusch
  • Sopra Steria GmbH, Hamburg
  • Videmo Intelligente Videoanalyse GmbH & Co. KG, Karlsruhe

 

Assoziierte Partner:

  • Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  • Landeskriminalamt Baden-Württemberg, Rottweil
  • Bayrisches Landeskriminalamt, München
  • Polizeipräsidium Einsatz, Karlsruhe
  • Polizei Hamburg

 

Ziele

Seit den Anschlägen von Madrid, London und Paris wächst in der Bevölkerung das Bewusstsein für die Bedrohung durch terroristische Gewalt. Die Ereignisse nach dem Anschlag auf den Bostoner Marathon haben gezeigt, wie groß die Bereitschaft der Menschen ist, die Ermittlungsbehörden mit Hinweisen, insbesondere auch mit Bild- und Videodaten vom Tatort, zu unterstützen. Sie haben aber auch gezeigt, wie schnell das Vertrauen in die staatliche Ermittlungsarbeit schwinden kann, wenn Ergebnisse auf sich warten lassen und der Eindruck entsteht, dass die Polizei den durch die Bevölkerung gegebenen Hinweisen nicht nachgeht. In der Folge des Anschlags in Boston kam es beispielsweise zu einer spontanen Bildung von Online-Gruppen, welche unabhängig von den Behörden frei zugängliche Bilder vom Tatort auswerteten. Die Ergebnisse dieser Auswertungen wurden anschließend von der Presse aufgegriffen und führten letztlich zum Selbstmord eines an der Tat Unbeteiligten.

In Deutschland wurden seit dem Bostoner Anschlag verschiedene Vorkehrungen getroffen,  um im Bedarfsfall Bild- und Videomassendaten über eine temporär zu schaltende Internetcloud aus der Bevölkerung entgegen nehmen zu können. Was aber noch fehlt, ist eine adäquate Auswerte-Infrastruktur und eine hinreichend qualifizierte Personalkapazität, ohne die auch in Deutschland im Falle eines Anschlags mit Defiziten in der zeitnahen und effizienten Bearbeitung von Hinweisen und Spuren zu rechnen wäre. Bei dem hierbei auftretenden Vertrauensverlust muss teilweise auch mit  negativen Auswirkungen auf das gesellschaftspolitische Klima im Land gerechnet werden.

Ziel des Projekts PERFORMANCE  ist es, dem drohenden Vertrauensverlust in die Arbeit behördlicher Ermittler vorzubeugen. Hierzu sollen Geschäftsmodelle erforscht werden, welche es erlauben, bei Bedarf privatwirtschaftliche Ressourcen für die Bild- und Videoanalyse einzusetzen, um die Ermittlungsarbeit zu beschleunigen. Dabei sollen rechtliche und soziale Rahmenbedingungen bei der Entwicklung entsprechender technisch-organisatorischer Umsetzungsmodelle eingehalten werden. Zur Evaluierung der Geschäftsmodelle soll eine kooperative Systemplattform für Video-Upload, Bewertung, teilautomatisierte Analyse und Archivierung realisiert werden.

 

Steckbrief

Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Programm: Forschung für die zivile Sicherheit - Bekanntmachung: Zivile Sicherheit – Neue ökonomische Aspekte.

Projektlaufzeit: 05/2016 - 04/2019