Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Kompetenzen

Kompetenzen

Adaptive Optik Optik der Atmosphäre Signaturmanagement Umweltbewertung Warnsensorik

  • Adaptive Optik
  • Optik der Atmosphäre
  • Signaturmanagement
  • Umweltbewertung
  • Warnsensorik

 

Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen:

 

  • Innovative Warnsensorik für den zivilen und militärischen Sektor
  • Auslegung von Sensoren für satellitengestützte Beobachtungssysteme
  • Atmosphärische Umweltbegrenzung sowie Entwicklung entsprechender Korrekturmethoden
  • Einsatz von Adaptiver Optik und rechnergestützter Verfahren zur Bildkorrektur
  • Konzeption, Erprobung und Bewertung multispektral wirksamer Tarn- und Täuschmaßnahmen
  • Durchführung von Labor- und Feldexperimenten im maritimen und terrestrischen Umfeld mit passiver und aktiver Sensorik
  • Bestimmung von optischen Materialeigenschaften im gesamten Spektralbereich
  • Modellbildung und numerische Simulationen von Strahlungstransport und Ausbreitungsvorgängen

 

Messaufbau Adaptive Optik

Messaufbau Adaptive Optik

 

Zu den Forschungsschwerpunkten im Bereich der Warnsensorik zählt neben der Charakterisierung von Umwelt und Hintergründen auch die Gewinnung von Informationen über potenzielle Bedrohungssignaturen. Warnsensorkonzepte werden für unterschiedliche Bedrohungsszenarien erarbeitet. Die Abteilung bearbeitet Ansätze zur Nutzung neuartiger Techniken für zivile Warnsenoren.

 

MWIR-Strahldichteverteilung (farbcodiert) eines Forschungsschiffs

IR-Signatur einer Fregatte

 

Die Forschungsaufgaben im Bereich Signaturmanagement dienen einerseits der Veränderung bzw. der Reduzierung der eigenen Signatur und damit der Minderung der Entdeckbarkeit, andererseits werden mögliche gegnerische Tarn- und Täuschmaßnahmen bewertet. Neben boden- werden auch luftgestützte Messverfahren entwickelt und in Flugzeugen und Hubschraubern bei komplexen Messkampagnen über Land und See eingesetzt. Mit neuartigen Labor- und Feldmessanlagen werden relevante Material- und Systemeigenschaften bestimmt und in numerischen Simulationen zur Signaturbewertung verwendet.

Ein für alle Forschungsbereiche der Abteilung notwendiges Themenfeld ist die Untersuchung der Auswirkung der Atmosphäre auf elektro-optische Systeme. Im Arbeitsgebiet Umweltbegrenzung nutzt die Abteilung umfassendes Datenmaterial über begrenzende Faktoren wie atmosphärische Refraktion und Turbulenz, das im Verlauf der vergangenen Jahre gemessen wurde. Diese Messungen stellen die Basis dar, um atmosphärische Einflüsse auf Sensoren zu bewerten, mit dem Ziel diese bestmöglichst zu korrigieren. 

 

Spektralreflektrometer

Spektralreflektrometer