Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Shell Ocean Discovery XPRIZE: ARGGONAUTS landen unter den Top 5

Shell Ocean Discovery XPRIZE: ARGGONAUTS landen unter den Top 5

Autonome Systeme, die binnen 24 Stunden mindestens 250 Quadratkilometer Meeresgrund in 4000 Metern Tiefe kartieren, dabei auffällige Objekte identifizieren und fotografieren – und die Ausstattung muss in einem Standard-Überseecontainer Platz finden. Das war die Aufgabenstellung des Shell Ocean Discovery XPRIZE. Die ARGGONAUTS des Fraunhofer IOSB haben die Herausforderung angenommen.

Nun ist der Wettbewerb offiziell vorüber. Die ARGGONAUTS haben es ins Finale geschafft und sind unter den besten fünf gelandet – bei ursprünglich 32 angemeldeten Teams. (Genauere Platzierungen wurden abgesehen vom ersten und zweiten Platz nicht vergeben.) Informieren Sie sich hier über den technologischen Ansatz der ARGGONAUTS, blicken Sie zurück auf das Finale und stöbern Sie im umfangreichen Presseecho.

Eventblog: Das Finale des Shell Ocean Discovery XPRIZE

Arbeitsreiche, teils dramatische Tage liegen hinter den ARGGONAUTS. In unserem Blog können Sie das Abenteuer nacherleben.

ARGGONAUTS - Zahlen, Daten, Fakten

Details zum Team, zu den autonomen Fahrzeugen sowie zu Ablauf und Kriterien des Ocean Discovery XPRIZE.

Woher kommt der Name ARGGONAUTS?

Hier erfahren Sie, was es mit dem Namen auf sich hat.

Pressemitteilungen und Medienecho

Eine Übersicht über die Presseinfos des Fraunhofer IOSB und in den Medien erschienene Berichte zum ARGGONAUTS-Projekt.