Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Master: Interaktion mit einer 2D Anwendung in Virtual Reality

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) betreibt sehr erfolgreich die Umsetzung neuester Forschungsergebnisse in anwendungsreife Problemlösungen. In der Abteilung Interaktive Analyse und Diagnose (IAD) werden in enger Zusammenarbeit mit dem Computer Vision for Human-Computer Interaction Lab (cv:hci, Prof. Stiefelhagen) des KIT Methoden zur automatischen Situationserkennung in intelligenten Arbeitsumgebungen entwickelt. Wir bieten dir die Gelegenheit an aktuellen Forschungsthemen und anwendungsnahen Forschungsprojekten mitzuarbeiten, mit intensiver Betreuung und in einem kollegialen Arbeitsklima.

Beschreibung

Virtual Reality (VR) erlaubt die Darstellung vielfältiger und interessanter 3D Inhalte. Ein Kernproblem der virtuellen Welt ist allerdings die begrenzte Menge an Applikationen. Standardprogramme vom Desktop PC werden oftmals nicht in VR übertragen, da die Portierung einen enormen Aufwand darstellt. Es ist daher wünschenswert die bereits vorhandenen 2D Anwendungen in VR bedienen zu können. Die Standardmäßige Umsetzung, die Darstellung der Anwendung als große Leinwand und die Interaktion mit einem Laserpointer, nutzt allerdings die Möglichkeiten von VR nicht aus und hemmt die Benutzererfahrung. Neuartige Interaktionsideen für die Bedienung von 2D Anwendungen können den Umfang und die Produktivität von VR steigern.

Aufgabenstellung

Ziel der Arbeit ist es neue Wege für die Interaktion mit 2D Applikationen in VR zu erforschen. Mögliche Umsetzungsideen beinhalten die Möglichkeit Anwendungen zu zerschneiden um die so entstehenden Menüs unterschiedlich anordnen zu können. Nach einer anfänglichen Literaturrecherche sollen mögliche Techniken ausgewählt und implementiert werden. Die umgesetzten Techniken sollen abschließend in einer Benutzerstudie mit Standardanwendungen wie z.B. Webbrowser oder Office evaluiert werden.

Voraussetzungen

Kenntnisse in der Game Engine Unity3D werden vorausgesetzt. Erfahrung mit VR und Mensch-Maschine-Interaktion sind hilfreich.