Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Bachelor: Kalibrierung diverser VR/AR Koordinatensysteme im lokalen Raum

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) betreibt sehr erfolgreich die Umsetzung neuester Forschungsergebnisse in anwendungsreife Problemlösungen. In der Abteilung Interaktive Analyse und Diagnose (IAD) werden in enger Zusammenarbeit mit dem Computer Vision for Human-Computer Interaction Lab (cv:hci, Prof. Stiefelhagen) des KIT Methoden zur automatischen Situationserkennung in intelligenten Arbeitsumgebungen entwickelt. Wir bieten dir die Gelegenheit an aktuellen Forschungsthemen und anwendungsnahen Forschungsprojekten mitzuarbeiten, mit intensiver Betreuung und in einem kollegialen Arbeitsklima.

Beschreibung

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) bieten die Möglichkeit komplexe Inhalte verständnisvoll in 3D darzustellen. Es ist dabei wünschenswert die dargestellten Inhalte in Zusammenarbeit mit anderen Teilnehmern zu betrachten. Die Zusammenarbeit kann dabei an entfernten oder lokalen Standorten erfolgen. Ein Kernproblem bei lokalen Standorten ist die Synchronisation/Kalibrierung der verschiedenen VR und AR Systeme, welche unterschiedliche Sensorik aufweisen. Ein gemeinsames Koordinatensystem der Systeme ist wünschenswert um einen räumlichen Bezug herstellen zu können. Dies erlaubt u.a. physischen Kontakt mit anderen Teilnehmern und die Übergabe von Werkzeugen.

Aufgabenstellung

Ziel der Arbeit ist es einen Service zu implementieren, welcher es erlaubt die verschiedenen Koordinatensysteme von gängigen VR und AR Systemen zu kalibrieren. Hierzu ist es notwendig Techniken zu recherchieren und ihre Eignung für die Kalibrierung zu analysieren. Mit einer quantitativen Evaluation soll die Genauigkeit des Service bei der Kalibrierung von den Systemen HTC Vive Pro, Microsoft HoloLens und Oculus Rift validiert werden.

Voraussetzungen

Die Programmiersprache für die Umsetzung des Service kann vom Student in Absprache mit dem Betreuer beliebig gewählt werden. Voraussetzung ist, dass sich der Service über eine Schnittstelle wie z.B. TCP oder RabbitMQ ansprechen lässt. Kenntnisse mit den o.g. VR/AR Systemen sowie Unity3D sind von Vorteil.