Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Institutsteil Industrielle Automation

Fraunhofer Lemgo zeigt konvergentes Ethernet TSN mit OPC UA und PROFINET auf Embedded World 2018

Fraunhofer Lemgo zeigt konvergentes Ethernet TSN mit OPC UA und PROFINET auf Embedded World 2018

Nürnberg/ Lemgo, 28.02.2018: Auf der internationalen Fachmesse Embedded World 2018 (https://www.embedded-world.de/) in Nürnberg hat Fraunhofer IOSB-INA erstmals ein konvergentes Echtzeit Ethernet-Netzwerk gezeigt. Konvergent bedeutet, dass verschiedene Protokolle in einem Netzwerk gleichzeitig verwendet werden und die für das jeweilige Protokoll notwendige QoS (Quality of Service - Qualität der Datenübertragung bzw. der Echtzeit) vom Netzwerk auch gleichzeitig zur Verfügung gestellt werden kann. Dies wird durch eine entsprechend konvergente Konfiguration von Ethernet TSN möglich. TSN steht für „Time Sensitive Networking“ und ist ein Baukasten von neuen der IEEE-Standards (Institute of Electrical and Electronics Engineers) die es ermöglichen Standard-Ethernet um Echtzeiteigenschaften zu erweitern. In der Demonstration werden sicherheitskritische Prozessdaten eines Lichtgitters mit dem Protokoll PROFINET übertragen. Über das gleiche Netz erfolgt mit OPC UA ein Echtzeit-Monitoring und Logging von Sensordaten zur Prozessüberwachung, welches nicht unterbrochen werden darf.
 
 
Die Fraunhofer-Wissenschaftler Philip Kleen und Thomas Kobzan sind sicher: "Die konvergente Konfiguration von Ethernet TSN ist der Schlüssel zur Verschmelzung von IT und OT zum IIoT" (IT - Information Technology, OT - Operation Technologie, IIoT - Industrial Internet of Things). Der Fraunhofer-Wissenschaftler Carsten Pieper ergänzt: "Mit Hilfe dieser Vernetzungstechnologie werden die Industrie 4.0-Anwendungsfälle wie zum Beispiel die flexible, rekonfigurierbare Produktion oder Daten- und Cloud-basierte Smart Services und Data Analytics-Applikationen viel einfacher, effizienter und leistungsfähiger umgesetzt werden."