Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Institutsteil Industrielle Automation

TSN-Prototypensystem auf internationaler Konferenz TSN/A präsentiert

TSN-Prototypensystem auf internationaler Konferenz TSN/A präsentiert

Stuttgart, 20.09.2017 - Das Fraunhofer IOSB-INA zeigt auf der internationalen Konferenz TSN/A (www.tsnaconference.com) das Potential des derzeit in der Entwicklung befindlichen Kommunikationsstandards Ethernet TSN.

 


Bild: Fraunhofer IOSB-INA

 

Echtzeit-Ethernet ist ein Eckpfeiler des Internet der Dinge (IoT):
Fraunhofer-Wissenschaftler Carsten Pieper auf der Stuttgarter Konferenz TSN/A zeigt, wie es funktioniert.

 

TSN steht für „Time Sensitve Networks“ und ist eine Initiative der IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) mit dem Ziel, Standard-Ethernet um Eigenschaften wie Echtzeitfähigkeit zu erweitern. Das Lemgoer Exponat wurde in Kooperation mit dem Unternehmen NXP, EBV und Phoenix Contact konzipiert und zeigt, wie eine Anwendung mit der Anforderung an funktionale Sicherheit (Safety) von Ethernet TSN-Technologie profitiert. Fraunhofer-Projektleiter Carsten Pieper bestätigt: "Ethernet TSN ist eine vielversprechende Technologie für die Fabrikkommunikation der Zukunft, mit der neue Anwendungen möglich werden".

Das System kann nach der Konferenz in der SmartFactoryOWL Interessierten vorgeführt werden. Anfragen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle der SmartFactoryOWL. (http://www.smartfactory-owl.de)