Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Praxis der Softwareentwicklung (PSE) im Sommersemester 2016/17

Automatische Datenerfassung von analogen Sensoren im Kontext Industrie

Organisatorisches


Treffpunkt und Zeit


Die Auftaktveranstaltung findet am TBD statt.
Ort: Fraunhofer IOSB, Fraunhoferstr. 1, 76131 Karlsruhe.


Betreuer


Ljiljana Stojanovic, Christoph Thomalla


Themenbeschreibung


Existierende Produktionslinien haben keine ausreichend intelligenten Sensoren, die in der Lage sind, genügend Daten zu sammeln, zu verarbeiten und zu übermitteln, um auch nur grundlegende Formen von vorausschauender Instandhaltung durchführen zu können.


»Strukturelles Retrofitting« der bereits bestehenden Einzelkomponenten, indem aufgabenbezogene Sensoren und Intelligenz zum Gesamtsystem hinzugefügt werden, ist keine praktikable Lösung. Sie erfordert Unterstützung durch den Maschinenlieferanten, verursacht immense Kosten und hat erhebliche Auswirkungen auf die Produktionsanlage. Auf der anderen Seite, wenn man auf die Entwicklung neuer »smarter« Komponenten wartet, braucht man natürlich Zeit (wenn man den Erneuerungszyklus in der Produktion betrachtet) und hat hohe Investitionskosten.


Eine praktischere und unmittelbare Lösung ist ein »light Retrofitting« der vorhandenen Komponenten, das heißt die bessere Nutzung der existierenden analogen Komponenten und Sensoren (siehe Beispiele unten). Dies kann erreicht werden, indem man eine Kamera vor diesen Geräten platziert und in festen Intervallen Bilder erfasst. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt in der Entwicklung von Methoden, diese Bilder intelligent zu verarbeiten. Die Intelligenz liegt hier in der automatischen Erkennung des Gerätetyps und seiner Messungen.


Aufgabe


Das Ergebnis dieser Arbeit soll eine Webanwendung sein, die online und offline genutzt werden kann. Im Online-Modus soll ein Nutzer in der Lage sein:


- Ein Bild hochzuladen
- Ein Bild intelligent zu verarbeiten
- Die Ergebnisse der Verarbeitung abzuspeichern.


Für den Offline-Modus wird ein Klassifikator gebaut, der auf der vordefinierten Bilddatenbank basiert. Kenntnisse auf dem Gebiet der Bilderkennung und Datenauswertung sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung.