Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Visuell unterstützte Definition von Netzwerkprotokollen

Organisatorisches

 

Treffpunkt und Zeit

 

Das erste Treffen findet am Montag, 15. Mai um 14 Uhr statt. Bitte melden Sie sich 5 Minuten vorher bei uns an der Pforte.


Ort: Fraunhofer IOSB, Fraunhoferstr. 1, 76131 Karlsruhe.

Betreuer


Steffen Pfrang und David Meier

 

Themenbeschreibung


In der Gruppe Sichere vernetzte Systeme am Fraunhofer IOSB befassen wir uns im Rahmen unserer Forschung mit der Sicherheitsanalyse verschiedenster Netzwerkprotokolle und deren Implementierungen. Dazu wird oft die auf Python aufbauende Software „Scapy“ verwendet.


Scapy ist ein funktionsreiches interaktives Paketmanipulationsprogramm. Es ermöglicht den einfachen Umgang mit Netzwerkpaketen und Protokollen und ist daher sehr gut für schnelle Umsetzung von Testverfahren geeignet. Einzelne Protokolle sind dabei in eigenen Klassen definiert und können miteinander verknüpft werden. Um nun neue Protokolle erstellen zu können müssen eigene Klassen angelegt werden und die Komponenten und die Abhängigkeiten dieser beschrieben werden. Dies wird schnell kompliziert und damit auch fehleranfällig.


Um die Definition von neuen Protokollen zu vereinfachen soll in diesem Projekt ein visuell unterstütztes Verfahren dafür entwickelt werden. Netzwerkprotokolle und ihre Pakete sollen grafisch aus Komponenten zusammengebaut werden und die Parameter und Eigenschaften der Komponenten festgelegt werden können. Daraus sollen dann Scapy-kompatible Protokollklassen erstellt werden können.

Zwingende Anforderung in diesem PSE ist die Einarbeitung in fremden Python-Code. Vorkenntnisse, auch mit anonymen Funktionen, sind sehr hilfreich.