Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Einsatzplanung von Sensorsystemen (IAS)

Die Abteilung Interoperabilität und Assistenzsysteme (IAS) des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) sucht Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen zur Mitarbeit in aktuellen Forschungsprojekten.

 

Worum geht es?

 
Beim Eintreten von Katastrophen oder Schadensereignissen sowie in vielen weiteren Situationen ist es wichtig, möglichst schnell einen umfassenden Überblick über die vorliegende Lage zu gewinnen. Getriggert durch den technischen Fortschritt stehen in solchen Situationen zunehmend verschiedene Sensorsysteme mit unterschiedlichen Fähigkeiten zur Verfügung. Jedes System besitzt spezifische Vor- und Nachteile und ist nicht unbegrenzt einsetzbar. Die Herausforderung besteht darin, diese Menge an verfügbaren Sensorsystemen möglichst optimal zur Beantwortung der vorliegenden Informationsbedarfe einzusetzen.

Aufgrund der Ähnlichkeit des beschriebenen Problems der Sensoreinsatzplanung zu bestimmten Klassen von Problemstellungen aus dem Bereich der Operations Research wurde am IOSB ein Planungsverfahren in Anlehnung an das Problemfeld der Tourenplanung konzipiert und prototypisch implementiert. Das Verfahren liefert als Ergebnis eine Menge von Aufgaben für jedes Sensorsystem in Raum und Zeit optimiert auf verschiedenste Parameter unter Berücksichtigung von operationell relevanten Randbedingungen.

Noch nicht betrachtet werden die aus Anwendersicht sehr wichtigen Fragestellungen welche räumlichen Bereiche ein Sensorsystem unbedingt vermeiden oder berücksichtigen muss. So existieren z.B. bei luftgestützter Sensorik Bereiche im Luftraum, die nicht überflogen werden dürfen. Bei bodengestützten Systemen ist es vorstellbar, dass Gebiete mit einer so starken Kontamination existieren, die eine Wiederverwendbarkeit eines Systems über den Zeitraum der Krisenbewältigung gefährden oder dass Bereiche mit Hangneigungen die die Kletterfähigkeit eines bodengebundenen Sensorsystems überfordern. Derartige Aspekte sollen nun in die bestehende Konzeption und Implementierung des Verfahrens aufgenommen werden.

 

Aufgabenstellung

 
Ausgehend von einer Einarbeitung in die entsprechenden Ansätze aus dem Operations Research soll das am IOSB entwickelte Verfahren insgesamt so weiterentwickelt werden, dass die oben genannten räumlichen Aspekte berücksichtigt werden können.

Die Bandbreite der konkret möglichen Arbeiten reicht dabei von der Erstellung eines mathematischen Modells hin zu einer anwendungsnahen Konzeption z. B. unter Berücksichtigung von geographischen Modellen und Verfahren (wie LCP-Analyse), bis zu einem softwaretechnischen Entwurf/ Integrationskonzept. Das Setzen individueller thematischer Schwerpunkte je nach vorhandenem fachlichem Background ist möglich.

Die HiWi-Stelle kann als Grundlage dienen, um bei Interesse eine Masterarbeit im Kontext der Sensoreinsatzplanung zu bearbeiten.

 

Was bieten wir?

 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, an einem interessanten und praxisrelevanten interdisziplinären Thema zu arbeiten und zu aktuellen Forschungsprojekten beizutragen. Wir leisten umfassende Unterstützung bei der Einarbeitung ins Thema und auch darüber hinaus eine intensive Betreuung am Fraunhofer IOSB. Sie erhalten die Möglichkeit, in einem kreativen Team von Mitarbeitern des Fraunhofer IOSB mitzuarbeiten und dabei auch Ihre eigenen Ideen und Fähigkeiten einzubringen.

 

Wen suchen wir?

 
Diese Ausschreibung richtet sich an Studierende der Informatik, Mathematik, Geographie, Geodäsie oder verwandter Fachrichtungen.
 
Sie sollten folgendes mitbringen:
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten
  • Gutes mathematisches Grundverständnis
  • Genaue und selbständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Freude am Einbringen eigener Ideen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Praktische Programmiererfahrung, optimal Java
  • Optional Kenntnisse in Operations Research Verfahren, insbesondere zur Touren-Planung (z.B. Vehicle Routing)
  • Optional Kenntnisse in geographischen räumlichen Analysen und GIS Systemen

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 
Dann schicken Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Notenauszug) in elektronischer Form an jennifer.sander@iosb.fraunhofer.de.
 
Wenn Sie vorab Fragen haben, können Sie uns über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten auch vorab erreichen.