Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Presseinformationen aus 2015

  • Karlsruhe, 19.10.2015 Am 19. November 2015 veranstaltet das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe das 5. Leittechnische Kolloquium (KLK) zum Thema »Industrie 4.0 – wie sieht die Steuerung der Fabrik der Zukunft aus?« Eine der zentralen Fragen ist das Thema Fertigungssteuerung. Ob nach dem PUSH- oder PULL-Prinzip, ob mit einer zentralen Planungs- und Steuerungsinstanz oder durch dezentrale Verhandlung der Werkstücke. Diese Aspekte beleuchten Experten beim KLK2015.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 16.11.2015 Im Rahmen des dritten AutomationML PlugFestes trafen sich am 14. und 15. Oktober 2015 50 Anwender und Entwickler von Entwurfswerkzeugen von 25 Unternehmen und Forschungseinrichtungen am Fraunhofer IOSB in Karlsruhe, um über ihre Erfahrungen bei der Nutzung von AutomationML im Entwurf von Produktionssystemen sowie über die Implementierung von AutomationML Schnittstellen in Softwarewerkzeugen zu diskutieren.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 06.03.2015 Roboter sind schon lange akzeptierte Kollegen der Beschäftigten in der Automobil-Branche. Ihre Präzision bei der Montage und beim Bewegen schwerer Karosserieteile ist ein eindeutiger Vorteil und eine Entlastung für den Menschen. In der Qualitätssicherung, wie z. B. bei der Inspektion lackierter Oberflächen, ist jedoch der Mensch als Prüfer überlegen.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 16.06.2015 Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) und Atos, ein führendes Unternehmen im Bereich Digital Business, haben einen Kooperationsvertrag über gemeinsame MES-Beratungsleistungen für Industrie 4.0 geschlossen.

    mehr Info
  • Ilmenau, 04.02.2015 Fraunhofer IOSB-AST zeigt richtungsweisende Lösungen für Windleistungs-prognosen & Netzanalysen auf der E-world 2015. Gemeinsam mit der telemach communication solutions GmbH präsentiert das Fraunhofer IOSB-AST vom 10.02. – 12.02.2015 auf der E-world energy & water Essen in Halle 3, Stand 3-563 neue Lösungen für Windleistungsprognosen und Netzanalysen.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 08.09.2015 Wie lässt sich der Schutz des Menschen und der Gesellschaft sicherstellen, ohne die Freiheit des Einzelnen einzuschränken? Dieser Frage widmet sich unter dem Leitmotto »In Sicherheit frei« die 10. Sicherheitsforschungs-Konferenz Future Security vom 15. bis 17. September 2015 in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen in Berlin. Die Future Security – eine Konferenzreihe des Fraunhofer-Verbunds für Verteidigungs- und Sicherheitsforschung (Fraunhofer VVS) – ist als internationale Austauschplattform konzipiert und bietet Einblicke in aktuelle Sicherheitsforschungs-Projekte.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 18.05.2015 Großformatige Videowände finden bereits eine große Verbreitung in verschiedenen Bereichen der zivilen Sicherheit, des Militärs und in der Industrie. Diese dienen bisher als statische Anzeigen, deshalb ist eine direkte Interaktion mit ihnen nicht möglich. Bei der direkten Interaktion ergänzt das Smartphone die Zeigegestenerkennung, man kann direkt an der Videowand ohne Aufwand eine intuitive und direkte Interaktion durchführen.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 29.06.2015 Bis zum 3. September 2015 können Sie sich die Ausstellungseröffnung »fotografie abstrakt« der Künstlerin Gudrun Heller-Hoffmann im Fraunhofer IOSB in Karlsruhe anschauen. In dieser Austellung greift die Künstlerin Heller-Hoffmann in ihren Fotoarbeiten die Spiegelungen und Lichtphänomene auf. Dazu zählen z. B. Lichtbrechungen und sie setzt die gestalterische Kraft des Gegensatzes von Licht und Schatten ein, um autonome Bildwirklichkeiten zu erstellen.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 03.07.2015 „Future in the Making“ – das ist der Slogan des ICT2B-Projektes, welches durch die EU mit 500.000 Euro gefördert ist. Unter der Projektleitung von Dr. Gunnar Brink vom Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe wurden Maßnahmen unterstützt, die talentierte Forscher- und Unternehmer-Nachwuchs aus ganz Europa zusammenführen. Vom 22. bis 24. Juni 2015 wurden auf der „Venture Academy“ in Griechenland – in Chalkidiki –zehn Geschäftsideen vorgestellt. Diese wurden von einer hochrangigen Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und EU-Vertretern bewertet. Die drei Gewinner stehen fest.

     

     

    mehr Info
  • Karlsruhe, 11.11.2015 Am 10. November 2015 wurde das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) für seine Lösungen zu universellen Schnittstellen für Maschinen und produktionsnahe IT ausgezeichnet. Diese Ehrung bezog sich auch auf das aktuelle Industrie 4.0-Großprojekt »SecurePLUGandWORK«.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 29.04.2015 Bis zum 2. Juli 2015 ist die Ausstellung»malerei konkret« der Künstlerin Anne Ruoss im Fraunhofer IOSB in Karlsruhe zu sehen. In dieser Ausstellung setzt sich die in Esslingen lebende Künstlerin in ihren Arbeiten mit malerischen, grafischen und räumlichen Prozessen auseinander. Sie selbst stellt ihre Werkgruppen unter die Begrifflichkeiten Farbe, Form, Struktur.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 05.02.2015 Der Karlsruher Künstler Theo Greiner stellt vom 19. Februar bis zum 23. April 2015 seine Werke im Fraunhofer IOSB in Karlsruhe aus. Die Vernissage findet am 19. Februar von 17:30 bis 19:45 Uhr in der Fraunhoferstr. 1 statt.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 30.01.2015 Fraunhofer IOSB gründet das Europäische Service Institut (ESI). Fast alle Wissenschaftler und Wirtschaftsinstitute sind sich einig: Zukünftig wird es nicht mehr ausreichen, lediglich technisch hochqualitative und hochproduktive Maschinen herzustellen. Produktions- und Geschäftsprozesse sind zunehmend durch leistungsstarke industrielle IT und Software geprägt und werden letztlich zum bestimmenden Element der Produktivität. 

    mehr Info
  • Karlsruhe, 07.09.2015 Die Abteilung SKA des Fraunhofer IOSB Karlsruhe ist vom 29.09. bis 01.10.2105 auf der IT & Business in Stuttgart sowie ab dem 06.10. bis 08.10.2015 auf der it-sa in Nürnberg vertreten und führt Ihnen hier unter anderem das IT-Sicherheitslabor für die industrielle Produktion live vor. Moderne Produktionsanlagen sind hochgradig vernetzt. Automatisierungssysteme kommunizieren selbstständig miteinander. Besonders im Rahmen des Zukunftsprojekts Industrie 4.0 wird in den nächsten Jahren eine Öffnung der Produktionsnetze zu Unternehmensnetzwerken, oder gar zu Netzen externer Unternehmen erfolgen. 

    mehr Info
  • Karlsruhe, 03.02.2015 Produktionsanlagen und Komponenten der Industrie 4.0 sind ans Internet angebunden, miteinander vernetzt und damit angreifbar. Fraunhofer-Forscher bieten mit einem IT-Sicherheitslabor eine Testumgebung, um Attacken auf diese Netze zu simulieren und Lücken aufzuspüren. Vom 13. bis 17. April stellen sie auf der Hannover Messe ihre Möglichkeiten vor (Halle 2, Stand C16).

    mehr Info
  • Karlsruhe, 12.04.2015 Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Beyerer ist neuer Vorsitzender des
    Fraunhofer-Verbunds für Verteidigung und Sicherheit VVS. Nach 12 Jahren Amtszeit übergab Prof. Dr. Klaus Thoma den Vorsitz des Fraunhofer-Verbunds für Verteidigung und Sicherheit zum 1. Januar 2015 an Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Beyerer, dem Leiter des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 28.04.2015 Mit einem »Kick-off«-Meeting startete Mitte März ein Projekt der Grundlagenforschung, in dem Wissenschaftler dreier namhafter Institutionen aus Karlsruhe und Mannheim gemeinsam eine Vision in die Praxis umsetzen wollen. Die Idee des Projektes mit dem Namen KonsensOP ist aus der orthopädisch-unfallchirurgischen Praxis geboren: Ein virtueller »Assistent«, der die Mitglieder des Operationsteams gezielt in Situationen unterstützt, entsprechend ihrer jeweiligen Rolle und Aufgaben innerhalb des OP-Teams.

    mehr Info
  • Karlsruhe, 04.09.2015 Am Donnerstag, den 24. September 2015, von 18:00 bis 20:00 Uhr findet eine gemeinschaftliche Ausstellungseröffnung »Kreativität ist Nahrung für die Seele« der Künstlerinnen Monika Riesterer und Petra Roquette im Fraunhofer IOSB in Karlsruhe statt.

    Die Künstlerin Monika Riesterer beschäftigt sich seit Jahren mit dem autodidaktischen Studium der Malerei.
    Durch das Malen mit Aquarelle entdeckte die gebürtige Karlsruherin schnell ihre Leidenschaft für das abstrakte Arbeiten mit Acrylfarbe.

    mehr Info