Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Institutsteil Industrielle Automation

Embedded World 2016

Eingebettete Systeme - eine Schlüsseltechnologie für die Smart Factory

 

Ein Ziel von Industrie 4.0 ist die Flexibilisierung der Produktion durch Informations-  und Kommunikationstechnik. Essentieller Bestandteil sind dabei eingebettete Systeme, die durch Vernetzung selbständig kommunizieren und Informationen austauschen können. So werden Szenarien ermöglicht, in denen sich Anlagen selbst steuern oder optimieren und Werkstücke mit Maschinen den nächsten Bearbeitungsschritt aushandeln.

Einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung von eingebetteten Systemen in Hinblick auf Vernetzung und IT-Sicherheit gaben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Anwendungszentrums Industrial Automation auf der Embedded World in Nürnberg. Drei Tage lang präsentierten Sie auf dem Stand der Fraunhofer Allianz ‚Embedded Systems‘ in Halle 4 Stand 4-420 aktuelle Projektergebnisse rund um eingebettete Systeme in der Smart Factory.   

 

 

Live erleben

Nicht nur auf Messen können Sie einen Blick in die aktuellen Forschungsarbeiten des Fraunhofer-Anwendungszentrums wagen. Auch in der SmartFactoryOWL des Fraunhofer-Anwendungszentrums Industrial Automation IOSB-INA  und der Hochschule OWL in Lemgo kann man dievielfältigen Einsatzgebiete von eingebetteten Systemen in einer realen IT- und Produktionsumgebung erleben.

Hochgradig vernetzt  bilden die Produktionsanlagen und Demonstratoren in der SmartFactoryOWL eine einzigartige und praxisrelevante Versuchs- und Demonstrationsplattform für die Wissenschaftler und Ingenieure der beteiligten Forschungseinrichtungen sowie für Industrieunternehmen.

Erfahren Sie mehr auf: www.smartfactory-owl.de