Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Fraunhofer IOSB Presseinformationen

Fraunhofer IOSB und SEF kooperieren für Industrie 4.0-Entwicklungen

Karlsruhe, 1.2.2018 - Das Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ist dem »SEF Smart Electronic Factory e.V.« beigetreten. Das neue Mitglied des Vereins ist spezialisiert auf die Entwicklung von Architekturen und Komponenten für Industrie 4.0. Dabei stehen unter anderem Manufacturing IT, die Mensch-Maschine-Interaktion und IT-Sicherheit im Fokus.

Intelligente Videoüberwachung: Mehr Privatsphäre und Datenschutz

Karlsruhe, 16.1.2018 - Sicherheit und Freiheit – zwei konkurrierende, widersprüchliche Ziele? Neue, intelligente Verfahren der Videoanalyse sind in der Lage, erhöhte Sicherheit mit verbessertem Schutz der Persönlichkeitsrechte zu kombinieren. Das beweist das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB mit seinen neuesten Entwicklungen in diesem Bereich, von denen sich kürzlich auch der baden-württembergische Staatssekretär Martin Jäger bei einem Besuch einen Eindruck verschaffte.

Partner für EU-Forschungsprojekt SymbIoTe gesucht

Karlsruhe, 22.12.2017 - Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) vernetzt verschiedenste Geräte vom Fernseher bis zum Feinstaubsensor. Die verfügbaren Daten sind jedoch über eine Fülle an verschiedenen Systemen und Plattformen verstreut. Wie können diese zusammengeführt werden, so dass daraus ein Mehrwert für Anwender entsteht? Dieser Herausforderung stellt sich das Projekt SymbIoTe – und ruft deshalb Player im IoT-Bereich dazu auf, sich um Fördergelder zu bewerben.

Probebetrieb für Testfeld in Karlsruhe beginnt

Karlsruhe, 6.12.2017 - Das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg startet den Probebetrieb in Heilbronn und Karlsruhe. Ministerialdirektor Prof. Dr. Uwe Lahl vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg informierte sich in Karlsruhe über die internen Tests der Hardware und Software, die das Konsortium auf dem Testfeld Autonomes Fahren in den vergangenen Monaten installiert hat.

»Darf ich stören?«: Roboter sollen lernen, zwischenmenschlich sensibel zu agieren

Karlsruhe, 30.11.2017 - Einen Gegenstand entgegennehmen oder ihn einer anderen Person reichen: Was für Menschen zu den natürlichsten, einfachsten Handlungen gehört, ist für Roboter eine schwierige Angelegenheit. Denn dabei ist nicht nur in Bezug auf die physische Interaktion eine gewisse Feinfühligkeit nötig. Wohin schaut der andere, ist er ansprechbar? Menschen nehmen Signale, die die Aufmerksamkeit ihres Gegenübers reflektieren, unterbewusst wahr und verhalten sich entsprechend.

SensorThings API: Fraunhofer-Software sorgt für Verständigung in der Cloud

Karlsruhe, 28.11.2017 - Das Internet der Dinge oder Internet of Things (IoT) vernetzt zunehmend Geräte wie Sensoren und Aktoren. Für echten Nutzen muss dabei zum reinen Datenaustausch eine semantische Ebene hinzukommen. Erst sie ermöglicht es IoT-Systemen, die ausgetauschten Informationen zu verstehen und zu verwenden. Genau dies unterstützt die Open-Source-Software SensorThingsServer, die am Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB entwickelt wurde. Sie findet nun erstmalig Einsatz in einem kommerziellen System.

Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt

Karlsruhe, 22.11.2017 - Rechenzentren verbrauchen viel Energie und sind kostenintensiv. In Nordschweden entwickeln verschiedene europäische Partner deshalb nun ein besonders energie- und kosteneffizientes Rechenzentrum. Das dreijährige Projekt wird vom EU-Forschungs- und Innovationsprogramm »Horizon 2020« gefördert. Im Projekt »BodenTypeDC« wird ein europäisches Konsortium ein zukunftsträchtiges Konzept für ein Rechenzentrum entwickeln und validieren.

Scharfe Fotos aus der unerforschten Tiefsee

Karlsruhe, 10.11.2017 - Mit eigens entwickelten Kameraobjektiven unterstützt das Optikunternehmen ZEISS die ARGGONAUTS des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe. Das Team ist der einzige deutsche Teilnehmer im Rennen um den XPRIZE Ocean Discovery, einen drei Jahre dauernden, mit sieben Millionen US-Dollar dotierten Forschungswettbewerb. Das Ziel: die Erforschung der Tiefsee durch unbemannte, automatisch operierende Systeme entscheidend voranzubringen.

ZKM-Ausstellung: Leben in digitalen Welten

Karlsruhe, 13.10.2017 - Die ZKM-Ausstellung Open Codes (ab 20.10.2017) untersucht die Macht und Wirkmechanismen von Codes für unser Leben in digitalen Welten. Rund 120 Kunstwerke und wissenschaftliche Arbeiten zeigen die Digitalisierung als neue Kulturtechnik in einem außergewöhnlichen Ausstellungsformat. Unter den Kooperationspartnern der Ausstellung gehört auch das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe dazu.

Tagesthemen: Drohnen als tödliche Gefahr

Karlsruhe, 28.09.2017 - Drohnen dienen nicht nur für nützliche Inspektions- und Transportaufgaben und als Spielzeug, sie können auch bei missbräuchlicher Verwendung zur Gefahr werden. Den Schutz will das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe mit »ArGUS« bieten. Die ARD-Tagesthemen berichten darüber, wie »ArGUS« eine Drohnen-Bedrohnung verhindert.

Fraunhofer IOSB präsentiert Sicherheitslösungen

Karlsruhe, 27.09.2017 - Moderne Produktionsanlagen und Komponenten der Industrie 4.0 sind ans Internet angebunden, miteinander vernetzt und damit immer angreifbarer. Wie können sich Unternehmen und Institutionen vor Angriffen und Beschädigungen schützen? Die Antwort gibt es vom 10. bis 12. Oktober 2017 in Nürnberg auf der it-sa -der IT-Security-Messe. In Halle 10.1 Stand 110 stellt das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB aus Karlsruhe Exponate zum Lernlabor Cybersicherheit sowie zum IT-Security-Testing von Automatisierungskomponenten vor.

Fraunhofer baut Standort Lemgo weiter aus

Lemgo, 18.09.2017 - Auf einer Pressekonferenz am 18. September stellte das Fraunhofer-Anwendungszentrum Industrial Automation (IOSB-INA) als wichtiger Impulsgeber und Forschungspartner im Bereich der intelligenten Automation, der Öffentlichkeit seine Wachstumsstrategie vor.

Thüringer Unterwasserroboter spürt verschollenes Flugzeug auf

Ilmenau, 19.09.2017 - Das am Fraunhofer IOSB-AST Ilmenau entwickelte, autonome Unterwasserfahrzeug DEDAVE hilft derzeit bei der Suche nach historischen Testmodellen des Deltaflügel-Abfangjägers Avro Canada CF-105 im Ontariosee. Der Fund eines 1:8 Modells am 07. September produzierte ein gewaltiges Medienecho in Kanada bis hin zu einer Veröffentlichung in der New York Times.

ARGGONAUTS-Projekt geht mit großen Schritten voran

Karlsruhe, 22.08.2017 - Wie erforschen Drohnen die Tiefsee? Das wollte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Ute Vogt MdB und Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup am 22. August 2017 wissen. Deshalb haben sie sich über den Fortschritt des ARGGONAUTS-Projekts des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe informiert. Drei Monate, bevor es zur ersten Wettbewerbsrunde des Shell Ocean Discovery XPRIZE geht, steht das Team in der heißen Phase der Vorbereitungen.

Kunstausstellung »Licht, Sand und Farbe«

Karlsruhe, 04.08.2017 - Am Donnerstag, den 07. September 2017, findet um 17:30 Uhr die Ausstellungseröffnung »Licht, Sand und Farbe« der Künstler Beatrix Tamm und Titus Tamm im Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe statt.

Kunstausstellung »Être ici est une splendeur - Farbenpracht«

Am Freitag, den 23. Juni 2017, findet um 18:00 Uhr die Ausstellungseröffnung »Être ici est une splendeur - Farbenpracht« der Künstlerin Suzanne Hammann im Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe statt.

Fraunhofer IOSB gewinnt DIN-Innovationspreis 2017

Karlsruhe, 25.04.2017 – Dr.-Ing. Thomas Usländer vom Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe nahm am 25. April 2017 auf der Hannover Messe den DIN-Innovationspreis entgegen. Er hat gemeinsam mit Wirtschafts- und Wissenschaftsvertretern grundlegende Konzepte für ein Referenzmodell für Industrie 4.0-Servicearchitekturen erarbeitet.

ArGUS schützt vor Drohnen-Bedrohung

Karlsruhe, 21.04.2017 - Drohnen dienen nicht nur für nützliche Inspektions- und Transportaufgaben und als Spielzeug, sie können auch bei missbräuchlicher Verwendung zur Gefahr werden. Die Bundesregierung fördert daher ein im März 2017 gestartetes Verbundvorhaben, das vom Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) koordiniert wird.

»10 UNTERSCHIEDLICHE ANSÄTZE« Ausstellung von Filzkunst

Karlsruhe, 20.04.2017 - Bis zum 1. Juni 2017 findet die Ausstellung »10 UNTERSCHIEDLICHE ANSÄTZE« der Künstlerinnen-Gruppe »Filzkunst« im Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe statt.

»Eine spektrale Messung ergibt noch keine brauchbare Information«

Karlsruhe, 05.04.2017 - Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe arbeitet an demokratisierter Plattform für die Vereinheitlichung und Normierung von Sensormessergebnissen, um eine Vergleichsbasis zu schaffen und Qualität zu sichern.

3. Internationale OCM-Konferenz

Karlsruhe, 17.03.2017 - Vom 22. bis 23. März 2017 findet im Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe die 3. Internationale Konferenz zur Optischen Charakterisierung von Materialien (OCM 2017) statt.

Hannover Messe: Fraunhofer IOSB präsentiert Industrie 4.0

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB aus Karlsruhe wird vom 24. bis 28. April 2017 auf der Hannover Messe dabei sein. In diesem Jahr dreht sich auf dem Fraunhofer Stand alles um das Thema »Industrie 4.0«. Unter anderem in Halle 2 Stand C16 und C22 zeigt das IOSB mit interaktiven Exponaten - Forschung zum Anfassen und Ausprobieren.

Fraunhofer IOSB auf der CeBIT 2017

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB aus Karlsruhe wird vom 20. bis 24. März 2017 auf der IT-Messe CeBIT sein und das Projekt »IOSB.BoB« präsentieren – einen autonomen Bagger, der unter anderem Gefahrstoffe bergen kann.

Flexibilität und Sicherheit in der Produktionsanlage der Zukunft

Karlsruhe, 11.02.2017 - Software-Basierung und Virtualisierung und die damit einhergehende Flexibilität und Kosteneffizienz - u. a. hinsichtlich der Nutzung von Kommunikationsressourcen - tragen nachhaltig zum Erfolg der Cloud sowie moderner Datenzentren bei. Es lassen sich so flexibel, autonom und mit maßgeschneiderter Ressourcenzuteilung (z. B. Bandbreite, Anzahl an Servern) hocheffizient und kostengünstig verschiedenste IT-Dienste realisieren.

WIR berichtet: Der SmartAssembly Trainer

Lemgo, 17.02.2017- Industrie 4.0 macht die Produktion nicht immer einfacher: Die Komplexität durch Kundenanforderungen steigt und die Anforderungen an die Mitarbeiter wachsen. Wie können ungelernte Kräfte einfacher und flexibler mit Montageprozessen vertraut gemacht werden? Deshalb haben das Fraunhofer Anwendungszentrum Industrial Automation IOSB-INA in Lemgo und Miele in Gütersloh den »SmartAssembly Trainer« entwickelt. Der intelligente Montageplatz nutzt »Augmented Reality«, um das Anlernen und die Weiterbildung neuer Mitarbeiter oder Azubis zu unterstützen.

BNN: Schwarm von Drohnen erforscht die Tiefsee

Karlsruhe, 17.01.2017 - Die Badische Neueste Nachrichten interviewte Dr. Gunnar Brink vom Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe, der mit seinem Team einen Tiefsee-Roboter entwickelt. Dieser Roboter soll möglichst genaue 3D-Karten des Meeresbodens erstellen. Der Projektleiter Brink nimmt mit der Fraunhofer-Mannschaft mit dem Namen
 »Argonauts« am Wettbewerb  »Shell Ocean Discovery Xprize« teil.

F.A.Z.:Ein Schwarm für die Tiefseeforschung

Karlsruhe, 16.02.2017 - Was befindet sich eigentlich in der Tiefsee? Dieser Frage gehen auch die Forscher des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB nach. Es geht um die Teilnahme der Fraunhofer-Mannschaft mit dem Namen
 »Argonauts« am Wettbewerb  »Shell Ocean Discovery Xprize«. Mit selbstentwickelten Tiefsee-Robotern sollen möglichst genaue 3D-Karten des Meeresbodens erstellt werden. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung führte dazu ein Interview mit dem Projektleiter Dr. Gunnar Brink.

Eröffnung des Lernlabors Cybersicherheit

Görlitz, 11.01.2017 -  Mehr Sicherheit für potenziell gefährdete kritische Infrastrukturen, das soll das Lernlabor für Cybersicherheit ermöglichen. Es wurde am 11. Januar 2017 in Görlitz eröffnet. In Kooperation mit der Hochschule Zittau/Görlitz nehmen sich Experten des Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) dem Thema an. Der Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) berichtet über das Lernlabor für Cybersicherheit.

 

 

»Angesichts… Seelenkinder im Gegenüber«

Karlsruhe, 10.01.2017 - Am Freitag, den 20. Januar 2017, findet um 18:00 Uhr die Ausstellungseröffnung »Angesichts… Seelenkinder im Gegenüber« der beiden Künstlerinnen Helga Betsarkis und Ingrid E. Zobel im Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe statt.

Zum Pressearchiv

Frühere Presseinformationen des Fraunhofer IOSB. Dokumente zum Download sind jeweils am Ende der Seite hinterlegt.