Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

visIT KI für Autonome Systeme und Assistenzanwendungen

Das Themenheft des Fraunhofer IOSB

Blättern Sie in der ePaper-Ausgabe des visIT           Das visIT KI für Autonome Systeme als PDF (5.96 MB)

 
In den letzten Jahren hat Künstliche Intelligenz (KI) einen deutlichen Entwicklungsschub erfahren. Ein großer Erfolg des Fraunhofer IOSB ist in diesem Zusammenhang das vom BMBF geförderte Kompetenzzentrum ROBDEKON. Schwerpunkt ist hier die Erforschung und Entwicklung von Autonomiefähigkeiten automatisierter Baumaschinen für Dekontaminationsaufgaben.

Auch wenn es darum geht, Muster in großen Datenmengen (Big Data) zu erkennen, kann KI nutzstiftend eingesetzt werden. Diese Mustererkennung kann z. B. dabei helfen, Fehler oder Anomalien in Stromnetzen frühzeitig zu erkennen oder das automatische Andocken eines autonomen Unterwasserfahrzeugs (AUV) an eine Dockingstation im Meer zu ermöglichen.
 
Erfahren Sie mehr über KI in Autonomen Systeme und Assistenzanwendungen in diesem visIT Themenheft.
 

Inhalt

 
ROBDEKON – Kompetenzzentrum und Forschungsstruktur
Janko Petereit
 
Autonome Systeme zur Altlastensanierung
Janko Petereit
 
KI-basierte Assistenzsysteme für die Aufklärung und Überwachung
Jennifer Sander, Igor Tchouchenkov
 
KI-basierte Assistenzsysteme zur dynamischen Netzüberwachung
André Kummerow
 
KI für videogestützte öffentliche Sicherheit
Markus Müller
 
Erkennung von Unterwasser-Dockingstationen durch Deep Learning
Divas Karimanzira

 

 
 
 
 
 
 

Weitere Informationen

 
  • Auf der Fraunhofer KI-Projektlandkarte finden Sie eine Auswahl unserer Projekte und Zentren, in denen das Fraunhofer IOSB seine Kompetenz und Erfahrung im Bereich Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen einbringt. Einige Projektbeispiele finden Sie per Klick auf »Fraunhofer IOSB« in der Listenansicht.
 
 

Themenbroschüre visIT - kostenlos abonnieren!

In unserer Themenbroschüre visIT informieren wir Sie in konzentrierter Form über aktuelle Schwerpunktthemen unserer Forschung. Zum Überblick über alle zurückliegenden Ausgaben.

Auf Wunsch nehmen wir Sie gerne in den Verteiler für die Printausgabe. Sie bekommen visIT dann kostenlos drei bis vier Mal pro Jahr per Post, jeweils zusammen mit dem gedruckten Newsletter InfOSB (aktuelle Ausgabe hier). Schreiben Sie dazu einfach eine E-Mail mit der gewünschten Bezugsadresse an: publikationen@iosb.fraunhofer.de