Programmierung industrieller Kommunikationsprotokolle/Security (ILT)

Daten sind längst das Wirtschaftsgut, auf dem innovative Geschäftsmodelle aufbauen. Diese Entwicklung findet sich inzwischen auch im industriellen Umfeld unter dem Schlagwort Industrie 4.0 wieder. Auch Sicherheitsanforderungen (im Sinne der Security), wie der Schutz von Daten vor Manipulation, spielen dabei eine immer wichtiger werdende Rolle.

Dazu sind neue Protokolle nötig, bei denen Sicherheit bereits in der Entwurfsphase berücksichtigt wurde (Security by Design). Das OPC-UA-Protokoll ist ein solches und wird unter anderem am Fraunhofer IOSB in der Abteilung Informationsmanagement und Leittechnik verwendet und weiterentwickelt.
 

Deine Aufgabe

Das Fraunhofer IOSB gehört mit zu den Entwicklern der quelloffenen open62541-Implementierung des OPC-UA-Standards. Anhand dieser C-Implementierung sollen bei dieser Arbeit neue Ansätze aus der Forschung zum Umgang mit Sicherheitsaspekten umgesetzt und evaluiert werden.
 

Unsere Anforderungen

  • Kenntnisse/Erfahrungen in der C-Programmierung
  • Erfahrung mit Softwaretechnik
  • Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit (z.B. auch PKI) von Vorteil
  • Dokumentations- und Darstellungsvermögen
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
     

Möglichkeit der Abschlussarbeit

In diesem Themenbereich bieten wir auch die Möglichkeit von Abschlussarbeiten an (Bachelor/Master). Die Arbeit kann im Rahmen des KASTEL-Zertifikats anerkannt werden.
 

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann schicke uns eine Mail mit allen erforderlichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse).

Bei Fragen oder zum Einsenden der Bewerbung wende dich bitte an:

David Meier, david.meier@iosb.fraunhofer.de, +49 721 6091-534