Werkstudent*in / HiWi im Bereich Analyse von AMR-Parsern zur semantischen Textrepräsentation

Wir, die Abteilung Interoperabilität und Assistenzsysteme (IAS), beschäftigen uns u.a. mit der Extraktion und Fusion von Informationen aus strukturierten und unstrukturierten Texten mittels moderner KI-Verfahren aus dem Bereich Data Mining und Natural Language Processing (NLP). Ziel ist dabei, mittels Fusion der extrahierten Informationen verlässliches Wissen zu Ereignissen und Objekten zu generieren. Die gängigen Parser als KI-Verfahren zur semantischen Textrepräsentation bestehen aus verschiedenen Anteilen. Davon erfüllen einige Anteile Pre- und Postprocessing Aufgaben und gehören somit nicht zum 'interessanten' Kern eines Parsers - dem Machine Learning Anteil.
 

Motivation und Aufgabenstellung

Wir suchen Unterstützung bei der Identifizierung und Analyse der Machine Learning Anteile von AMR-Parsern (Parser für die sog. Abstract Meaning Representation AMR), mit dem Ziel Verbesserungspotentiale bzgl. der Trainingsdaten und Testverfahren aufzudecken und anzuwenden.

Ergreife die Chance, in einem modernen Forschungsinstitut von erfahrenen Fachkräften zu lernen, aktiv in interdisziplinären Teams mitzuarbeiten und deine eigenen Ideen weiterzuentwickeln.
 

Unsere Anforderungen

  • Studium eines naturwissenschaftlichen oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs (z. B. Informatik, Mathematik oder verwandte Studienrichtungen)
  • Interesse an aktuellen Forschungsthemen zu Machine Learning
  • Erfahrung in der Programmierung mit Python
  • Kenntnisse im Bereich Machine Learning und neuronale Netze sollten grundlegend vorhanden sein
  • Spaß am selbstständigen, experimentellen Arbeiten sowie an der detaillierten Bearbeitung einer Fragestellung
  • strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • hohe Motivation und Teamfähigkeit sowie gute Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch (Wort und Schrift)
     

Was wir bieten

  • Ein interessantes und spannendes Thema mit vielfältigen Möglichkeiten
  • Die Möglichkeit selbständig zu arbeiten und eigene Ideen einzubringen
  • Ideale Rahmenbedingungen für Praxiserfahrung neben dem Studium
  • Vielfältiger fachübergreifender Austausch mit anderen Studierenden an unserem Institut
  • Die Möglichkeit, Studien- und Diplomarbeiten oder Praktika in einem der Arbeitsgebiete unseres Instituts durchzuführen.

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Stellenbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
 

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann sende uns eine Mail mit allen erforderlichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse).

Bei Fragen oder zum Einsenden der Bewerbung wende dich bitte an:

Dr. rer. nat Almuth Hoffmann, almuth.hoffmann@iosb.fraunhofer.de, +49 721 6091-627

 

Downloads