Masterarbeit im Bereich Sensordatenerfassung

DU STUDIERST MECHATRONIK UND INFORMATIONSTECHNIK, ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK, ODER AUCH INFORMATIK UND SUCHST EIN THEMA FÜR DEINE MASTERARBEIT? WIR BEIM FRAUNHOFER IOSB BIETEN DIR IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM STARTUP SENSEING DIE GELEGENHEIT, EIN SPANNENDES THEMA AUS DEM BEREICH DER SENSORDATENERFASSUNG ZU BEARBEITEN.

Du hast Lust auf eine innovative Aufgabe in einem praxisnahen Umfeld? Du willst Erfahrungen in einem modernen und professionellen Team sammeln und dabei aus der Nähe mitbekommen, wie Forschung und Entwicklung im Bereich des Internet der Dinge abläuft? 

Dann bist du bei uns richtig! Wir suchen ab sofort Verstärkung für unsere Abteilung Informationsmanagement und Leittechnik, die sich mit der Entwicklung von offenen und sicheren Architekturen, Softwarekomponenten und Lösungen für Informationen, Kontroll- und Testsysteme in Anwendungsbereichen des Internet der Dinge (IoT) beschäftigt.

Am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB machen wir aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen technische Innovationen und wollen so unseren Beitrag dazu leisten, die Zukunft zu gestalten. Nur zehn Minuten Fußweg vom Campus Süd des KIT entfernt, wartet deine Chance, Teil unserer renommierten Forschungseinrichtung zu werden.

In Zusammenarbeit mit dem Startup SenseING - Sensor Technology bieten wir dir die Möglichkeit für eine Masterarbeit, in der du innovative Methoden der Sensordatenerfassung in einer konkreten Produktentwicklung anwenden wirst. SenseING befasst sich mit der Entwicklung eines modularen Sensorbaukastens. Aufgezeichnete Sensordaten sollen künftig über die von der OGC standardisierte Schnittstelle SensorThings API abgerufen werden können. Dazu müssen vom Sensor aufgezeichnete Daten übertragen und über einen, vom Fraunhofer IOSB entwickelten, FROST®-Server bereitgestellt werden.

Die Anforderungen

  • Du bist immatrikuliert und studierst Mechatronik und Informationstechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik, oder auch Informatik oder eine vergleichbare Fachrichtung
  • Du interessiert dich für die hardwarenahe Erfassung von Sensordaten
  • Du möchtest mehr über Datenübertragungsprotokolle wie LoRaWAN lernen
  • Du kennst dich aus mit der REST und MQTT Schnittstellen aus
  • Du hast Spaß an der praktischen Erprobung und Anwendung deiner Entwicklungen

Deine Aufgaben

  • Du entwickelst ein Konzept zur Abbildung der auf einem Microcontroller erfassten Daten auf das vom Open Geospatial Consortium standardisierten Datenmodell der SensorThings API
  • Du entwickelst ein Konzept zur energieoptimierten und resilienten Übertragung der Daten vom Sensor in die Backend-Anwendung
  • Du untersuchst Möglichkeiten zur einfachen Konfiguration von Sensorknoten
  • Du wirst Möglichkeiten einer temporären oder dauerhaften Sensordaten Verarbeitung auf dem Sensor Device untersuchen (Edge Computing)
  • Du wirst deine Ergebnisse in einem praktischen Anwendungsfall integrieren, erproben und evaluieren

Unser Angebot:

  • Gute Anbindung an den ÖPNV
  • Flexible Arbeitszeiten in Abstimmung mit der Führungskraft
  • Arbeit an der Schnittstelle zwischen Jetzt und Zukunft
  • Zusammenarbeit mit Industriepartnern
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann wende dich bitte einfach an:
Philipp Hertweck philipp.hertweck@iosb.fraunhofer.de

Für Rückfragen: Telefon: +49 721 6091-372

Hinweis: Mit deiner Bewerbung stimmst du unserer Datenschutzerklärung (pdf) zu.

 

Weitere Ausschreibungen der Abteilung ILT

Hier finden Sie weitere Ausschreibungen für Hiwi- / Werkstudent*innen-Jobs sowie für Abschlussarbeiten in der Abteilung ILT.

 

Abteilung Informationsmanagement und Leittechnik

Sie wollen mehr über unser Kompetenz- und Leistungsspektrum im Bereich Informationmanagement und Leittechnik erfahren? Dann besuchen Sie die Seite der Abteilung ILT.