Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Autonomer Bagger lädt Erde auf Anhänger von autonomem Traktur / Humanoider Roboter sortiert Anlagenteile
© Fraunhofer IOSB

ROBDEKON präsentiert Entwicklungsstand#

Welche Fortschritte Roboter bei Dekontaminationsaufgaben machen, zeigt das Kompetenzzentrum ROBDEKON unter Federführung des Fraunhofer IOSB.

mehr Info

Raum für Innovationen in der Produktionstechnik#

Kooperationsmodelle vom Entwicklungsprojekt bis zum Embedded Scientist sind möglich: Sichern Sie sich jetzt einen Platz in der gerade fertig gebauten Karlsruher Forschungsfabrik für KI-integrierte Produktion!

mehr Info

beAWARE als Katastrophenhilfe#

Unsere Software beAWARE unterstützt Ersthelfer und Behörden bei Umweltkatastrophen. Heterogene Daten wie Umweltdaten, Eilmeldungen und Notrufe werden auf einer Informationsplattform gebündelt und unterstützen das Krisenmanagement bei zeitkritischen Entscheidungen.

mehr Info
Masten einer Stromleitung. Hochspannungsmasten für elektrischen Strom.

Lernlabor Cybersicherheit#

Machen Sie Ihr Unternehmen sicher. Mit unseren attraktiven Angeboten des Fraunhofer IOSB-AST für die Energie- und Wasserwirtschaft.

mehr Info
© Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Verschiedene Flugdrohnen gleiten als urbane Mobilitätsobjekte über die Stadt.

Leitprojekt ALBACOPTER®#

In Kooperation mit den Fraunhofer-Instituten IVI, LBF, ICT, IEM und IMS entwickelt das Fraunhofer IOSB vertikal startende und landende Gleitflieger als drohnenbasiertes Just-in-time-Logistik-Netzwerk für den urbanen und ländlichen Raum.

mehr Info

Ihre Karriere bei uns#

Attraktive Forschungsprojekte und Industrienähe, großer Freiraum für die Entfaltung Ihrer Kreativität und familienfreundliche Bedingungen: Am Fraunhofer IOSB finden Sie all das - und noch mehr.

mehr Info

Herzlich willkommen beim Fraunhofer IOSB!
#

Neuartige Sichtsysteme einschließlich der erforderlichen Laserlichtquellen entwickeln. Sensoren optimal einsetzen und vernetzen. Die entstehenden Datenströme verarbeiten und auswerten. Auf dieser Basis Menschen effizient unterstützen, fundierte Entscheidungen zu treffen, Prozesse optimieren und autonome Systeme intelligent steuern: Diese komplette Prozess- und Verwertungskette ist unsere Domäne. In ihr verbinden sich die drei namensgebenden Kernkompetenzen Optronik, Bildauswertung und Systemtechnik zum optimalen Nutzen für vielfältige Anwendungen.

Aktuelles aus dem Fraunhofer IOSB#

Lemgo / 21.7.2021

5G: Funkstandard für den ÖPNV der Zukunft?

Im Lemgoer Projekt »5G SIMONE« erforscht das Fraunhofer IOSB-INA gemeinsam mit der TH OWL die Möglichkeiten und Grenzen des Mobilfunkstandards im Kontext des ÖPNV der Zukunft: Angegliedert an das Projekt »MonoCAB«, das Konzept einer Einschienenbahn auf der konventionellen Schiene, soll mit 5G die Kommunikation der Fahrzeugtechnik erprobt werden.

Auszeichnung / 15.7.2021

ICT Dissertation Award für Dr. Julius Pfrommer

Der Leiter der Gruppe Cyberphysische, verteilte Systeme am Fraunhofer IOSB Karlsruhe hat beim mit 10.000 Euro dotierten Dissertationspreis des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie den ersten Platz belegt. In seiner Doktorarbeit hat er ein Verfahren entwickelt, wie sich Produktionssysteme auf smarte Weise dezentral selbst organisieren können. Genauer erläutert der Preisträger das Thema im Interview mit dem Magazin Fraunhofer InnoVisions.

Rostock und Ilmenau / 9.7.2021

Robotiklösung Unterwasserinstandhaltung

Mit fast 1500 Anlagen und einer Leistung von 7500 Megawatt entwickelt sich die Offshore-Windkraft in Nord- und Ostsee immer mehr zu einer tragenden Säule der Energiewende in Deutschland. Allerdings müssen die Anlagen auch unter Wasser regelmäßig inspiziert und kontrolliert werden. Neue Ansätze dafür werden in der interdisziplinären Forschungsgruppe »Smart Ocean Technologies« in Rostock entwickelt.

Themenbroschüre

visIT Sensordaten und Smart City

Bei einer Smart City geht es um weit mehr als die Digitalisierung der Verwaltung oder um digitale Bürgerdienste. Es geht um die Fähigkeit, in einer Stadt oder Region »informierte Entscheidungen« treffen zu können aufgrund von dauerhaft verfügbaren, verlässlichen Informationen. Eine auf Sensordaten basierende Infrastruktur ermöglicht, dass von möglichst vielen Teilnehmern ein Ökosystem von Geschäftsideen und Software-Anwendungen entwickelt werden kann.

Hier finden Sie uns#

Unsere Medienkanäle


Fraunhofer IOSB

Institutsteil für angewandte
Systemtechnik IOSB-AST

Institutsteil für industrielle
Automation IOSB-INA

Medienecho (Auswahl)


Biooekonomie.de schreibt über FarmerSpace. Partner in dem Agrar-Digitalisierungs-Projekt ist das IOSB-AST. (22.6.)

In die vom Fraunhofer IOSB-INA mitbetriebene SmartFactory OWL zieht eine Realproduktion nachhaltiger Kunststoffbecher ein - es berichtet die K-Zeitung. (14.6.)

Die Rheinpfalz berichtet über ein Projekt zur Ertragsprognose im Weinbau mittels Künstlicher Intelligenz - beteiligt ist unsere Abteilung SPR. (13.6.)

Der »Infodienst« des baden-württembergischen Innenministeriums berichtet in seiner Ausgabe 3/2021, S. 4, über die mit unserer Abteilung ILT entwickelte »Zentrale Evakuierungs- und Unterbringungssteuerung für den Bevölkerungsschutz (ZEUS-BS)« (11.6.)