Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung

KARLA: Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte

Karlsruher Leit- und Automatisierungstechnische Akademie


Wissen ist Macht! - Getreu diesem Motto stellen wir Ihnen unser unabhängiges
Wissen zu aktuellen Themen in der Leit- und Automatisierungstechnik zur Verfügung. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir komplexe Themen auf einfache Art und Weise in individuellen Trainings und Schulungen.
Auf Wunsch auch gerne bei Ihnen vor Ort.

Kein Training und keine Schulung »kommt von der Stange«. Im Vorfeld besprechen wir mit Ihnen Ihre Wünsche und Erwartungen an die Schulung bzw. an das Training. Unser Konzept und dessen Inhalte stimmen wir individuell auf Sie ab.
 

Interessieren Sie sich für ein konkretes Thema? Dann sprechen Sie uns an.

Grundkonzept

Grundkonzept

Nur das Grundkonzept ist dabei vorgegeben:


Tag 1 – Basiswissen: Sie tauchen in das Themenfeld ein, erlernen Grundlagen und bekommen einen Überblick über die Materie.

Tag 2 – Expertenwissen: Zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse vertiefen wir das Thema.

Ab Tag 3 - Hands-on-Tage: Gemeinsam erarbeiten wir Ihre ersten eigenen Schritte. Sei es in der Programmierung, in der Anwendung oder auch in der Modellierung. Sie können uns die Beispiele aus Ihrem Umfeld vorgeben.

KARLA-Schulungspaket

Im KARLA-Schulungspaket sind folgende Leistungen enthalten:

  • Sechs Stunden geballtes Wissen pro Tag
  • Fachlich kompetenter Schulungsleiter
  • Kleine Gruppen mit max. 8 Teilnehmern
  • Schulungsunterlagen in gedruckter Form
  • Mit Ihnen vereinbarter Termin
  • Verpflegung an den Schulungstagen
    (entfällt bei Schulung in Ihrem Hause)
  • Reisekosten des Schulungsleiters
    (bei Schulung in Ihrem Hause)
  • Kosten: für 1 Tag 790€ pro Person

Aktuelle Schulungen

    • AutomationML (Grundlagen, Modellierung und Anwendung
      • DO 27.10.16

 

    • OPC und OPC-UA als Standardschnittstelle der industriellen Automatisierung
      (OPC-Spezifikationen, Einsatz und Implementierung von OPC und OPC-UA mit Übungen, Beispielapplikationen von OPC-Servern und Clients)
      • MO 24.09.16

 

ANMELDUNG

Sonstige Themen

Unsere Themen sind nicht in Stein gemeißelt. Ebenso schnell wie sich die Umwelt und Technologien verändern, passen wir unsere Inhalte individuell an. Daher finden Sie hier nur eine grobe Auswahl an Anhaltspunkten:

 

    • MES und Digitaler Fabrikbetrieb (Grundlagen, Nutzen, Standards, Potenziale, Trends)
    • Leit- und Wartentechnik (Kommunikation mit dem Prozess, Visualisierung,
      Projektierung, Anlagenmodellierung, Signalverarbeitung)
    • AutomationML (Grundlagen, Modellierung und Anwendung)
    • OPC und OPC-UA als Standardschnittstelle der industriellen Automatisierung
      (OPC-Spezifikationen, Einsatz und Implementierung von OPC und OPC-UA mit Übungen, Beispielapplikationen von OPC-Servern und Clients)
    • Technologie der Softwareagenten (Einsatz und Anwendungsgebiete)
    • Wissensmodellierung mit Hilfe von Ontologien (Beispiel: Anlagenmodell)
    • Effiziente Schnittstellenprogrammierung von Datenaustausch-Schnittstellen
      (von ISA95 bis CAEX)
    • Verfahren zur Fertigungssteuerung (exakte Verfahren wie Branch-and-Bound-Verfahren, heuristische Verfahren, Prioritätsregeln oder genetische Algorithmen)
    • Verteilte Echtzeitkommunikation
    • Data Mining im Produktionsumfeld
    • Regelungstechnische Ansätze
    • Bewertung von Automatisierungsanlagen, z.B. Verfügbarkeitsanalysen
    • Methoden und Technologien zur webbasierten Auswertung von Produktions- und Anlagendaten