Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung

Geschäftsfeld Energie, Wasser und Umwelt

Geschäftsfeld Energie, Wasser und Umwelt

Mission / Vision

Mission / Vision

Eine nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung, ein sicherer Zugang zu sauberem Wasser und ein effizienter Umweltschutz: Um passende Lösungen für diese Zukunftsmärkte zu entwickeln, spielen Informationen und deren Austausch eine entscheidende Rolle.

Das Fraunhofer IOSB bietet dafür industriellen Auftraggebern und Partnern der öffentlichen Hand leistungsfähige IT-Systeme, die sich den Problemstellungen mit einem „übergeordneten“ Blick nähern und damit ganzheitliche Lösungsansätze ermöglichen.

Ein Beispiel dafür ist die Energiemarktlösung EMS-EDM PROPHET: Sie unterstützt Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreiber bei den vielfältigen und komplexen Aufgaben in einem liberalisierten Marktumfeld. Auch in den Bereichen Wassermanagement und Umweltinformationssysteme bietet das Geschäftsfeld maßgeschneiderte IT-Anwendungen für den privatwirtschaftlichen, kommunalen und behördlichen Sektor an.

Ziel ist es, dem Kunden ganzheitliche Lösungen zur Verfügung zu stellen, die dennoch flexibel an individuelle Randbedingungen – beispielsweise über serviceorientierte Architekturen (SOA) und Web-Schnittstellen – angepasst werden können.

Neben der engen Zusammenarbeit mit der Industrie versteht sich das Geschäftsfeld auch als technologischer Treiber in den Zukunftsthemen Intelligente Energiesysteme und integriertes Wasserressourcenmanagement in zahlreichen nationalen und internationalen Forschungsprojekten.

Märkte

Die Zielgruppen des Geschäftsfeldes Energie, Wasser und Umwelt reichen von Energieversorgungsunternehmen (EVUs) über kommunale Wasserversorger bis hin zu behördlichen Einrichtungen mit dem deutschen Markt als Schwerpunkt.



Das Geschäftsfeld kann aber auch auf internationale Industrie- und Forschungsprojekte in Portugal, der VR China, der Mongolei und Liechtenstein sowie auf Europäische Forschungsprojekte im Bereich des Umweltrisikomanagements und des Umweltmonitorings zurückblicken. Mittelfristig wird die Bedeutung internationaler Märkte für das Geschäftsfeld Energie, Wasser und Umwelt weiter zunehmen, wobei besondere Impulse aus dem asiatischen Raum und dem Nahen Osten zu erwarten sind.



So konnten in Zusammenarbeit mit ABB Deutschland leistungsfähige Leckortungssysteme in Libyen (Great-Man-Made-River-Projekt) und Saudi-Arabien (SHOAIBA III) installiert werden. Mit WaterFrame® steht darüber hinaus ein leistungsfähiges Umweltinformationssystem für den kommunalen und behördlichen Einsatz zur Verfügung, das sich in mehreren Bundesländern erfolgreich etablieren konnte.

Abgerundet wird das Portfolio des Geschäftsfeldes mit dem Know-How aus dem Bereich Maritime Systemtechnik, der sich auf die  Führung von Unterwasserfahrzeugen zur automatisierten Inspektion von Unterwasserinfrastruktur sowie zum Wasserqualitätsmonitoring spezialisiert hat.

Ausstattung, Labor-, Versuchseinrichtungen

IuK-Energie-Labor: Energie- und Energiedatenmanagement, virtuelle Kraftwerke, Betriebsführung von Insel- und Arealnetzen

Forschungsplattform Intelligente Energiesysteme:
Micro Grids, Betriebsführungsstrategien,
Speichermanagement, Automated Metering, Intelligente Verteilnetze, Elektromobilität

Forschungsplattform Maritime Systeme:
250m³ Wasservolumen, LKW-Befahrbarkeit, Energie- und Datenschnittstellen, Schienensystem zur Objektbestückung

Umweltsensornetzwerk INSENSUM: Luft-, Biden und Gewässerüberwachung, offene Schnittstellen gemäß Sensor Web Enablement (SWE) Standards des Open Geospatial COnsortium (OGC)