Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung

Industrie 4.0

Das Fraunhofer IOSB ist aktiver Partner der Plattform Industrie 4.0. Gemeinsam mit anderen Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften sowie Akteuren aus Wissenschaft und Politik gestalten wir den digitalen Strukturwandel der Industrie in Deutschland.

Hauptquelle zur Information ist die Plattform Industrie 4.0.

Informationstechnik ist eine der Schlüsseltechnologien in der Fabrik der Zukunft – im Sinne einer sog. »enabling technology«. In den grundlegenden Geschäftsprozessen eines produzierenden Unternehmens liegt die Produktion am Schnittpunkt der Prozesse »von der Produktidee zur Produktion« und »von der Absatzplanung bis zum Service«. Als »enabling technology« ist die Informationstechnik für die Produktion ein wichtiges Werkzeug, aber kein Selbstzweck.

Das IOSB hat - als Beitrag zur Definition eines neuen Architekturmodells in der Produktion - Komponenten eines Informationsmodells in der Industrie 4.0 beschrieben.

Diese Komponenten sind

  • Basisfunktionalitäten in der Produktion, z.B. MES als Informations-Drehscheiben in der Fabrik,
  • Methoden und Standards, z.B. Kommunikationsstandards oder Beschreibungsstandards für semantische Interoperabilität,
  • Domänen-unabhängige Schlüsseltechnologien, z.B. Cyber Physical Systems oder intuitive Mensch-Maschine-Interaktionen.

Details zu diesem Architekturmodell sind hier beschrieben.

Gemeinsam mit Industriepartnern arbeiten wir im Centrum Industrial IT an konkreten Lösungen für die Industrie 4.0. Zu den dort stattfindenden Arbeiten, "Lego-Figuren aus der Industrie 4.0", gab es einen Videobeitrag des Handelsblatt. Hier können Sie sich das Video anschauen.

Neueste Veröffentlichung zum Thema Industrie 4.0 gemeinsam mit maßgeblichen trendsetzenden Autoren: das Sonderheft zu Industrie 4.0 der Zeitschrift at.

Zum Nachlesen: Industrielle Revolution 4.0, eine Sonderveröffentlichung der Industrieverbände BITKOM, VDMA, ZVEI.

transition.js